Kolumne

Oktoberfest 2012 | Zeigt’s her, eure Trachten! Teil 2

Tracht ist ein Muss Tracht ist ein Muss
Tracht ist ein Muss

Tracht ist ein Muss

Wie schon im ersten Teil geschrieben wurde, ist die Kleidung auf den Wies’n mitunter das wichtigste überhaupt.

Jedoch nicht nur bei der Frau.

Auch der Mann muss auf das passende Outfit auspassen, damit er nicht schief angesehen wird.

Jedoch war dieser Trend nicht immer so ausgeprägt. Noch vor einigen Jahren, waren die Trachten auf dem Oktoberfest seltener vertreten.

Was trägt der Mann?

Auch der Mann geht, ganz traditionsbewusst, nur mit einer richtigen Tracht auf das Oktoberfest. Das Markanteste an der männlichen Tracht ist dabei auch wohl die Lederhose. Diese wird oft auffällig und mit viel Liebe bestickt. Das hat sich in all den Jahren nicht großartig verändert, nur die Farben passen sich so langsam dem Zeitalter an. Früher waren die Lederhosen in der Regel grün oder braun. Auch heute kann man noch viele in diesen Farben sehen, aber auch immer mehr bunte Trachtenhosen finden ihren Weg in die Geschäfte.



Die Lederhose endet übrigens normalerweise an den Knien. Natürlich gibt es aber auch hier verschiedene Ausführungen und Arten diese zu tragen. Was jedoch immer dazugehört, sind die Hosenträger.

In der Farbe der Hose sind diese dann idealerweise passend aufeinander abgestimmt. Auch die werden natürlich mit Mustern bestickt.

Demnach wird das Hemd immer in der Hose getragen und bei dem Hemd selbst ist die Kreativität des Mannes gefragt.

Heutzutage wird auch gerne ein kariertes Model getragen. Die Hauptfarbe ist jedoch in der Regel weiß. Was noch zu jeder Lederhose dazugehört, sind die weißen Wollsocken, die über die Waden gehen. Das ist gerade in der jetzigen Witterung ganz angenehm.

Nicht jedes Schuhwerk ist das passende!

o'zapft is

o’zapft is

Auch wenn man an diesen Tagen gerne auf die bequemeren Modelle zurückgreift, sollte man sich dennoch etwas an die Tradition halten. Aber zum Glück sind gerade die bequemen Modelle auch eher die traditionelleren, als die Pumps oder Sneakers.

Als Frau macht man wohl den größten Fehler, wenn man Ballerina zu einem feschen Dirndl anzieht. Stellt sich die Frage, warum es nicht auch mal Stiefeletten sein können?

So zumindest werben auch Shops im Internet, wie man bei der verlinkten Seite gut sehen kann. Stiefeletten sind sogar wirklich wesentlich gefragter als Pumps.

Da sich das Fest ja vor allem auf Wiesen und Schotterweg befindet, dürfte es eh wesentlich einfacher sein, solche Schuhe zu tragen. Jedoch sollte man als Frau darauf achten, ein etwas robuster aussehendes Modell zu tragen.

Wer es dennoch nicht auf einen Absatz verzichten kann, darf auch bei Stiefeletten auf einen Keilabsatz zurückgreifen.

Aber auch die Männer können Stiefeletten anziehen. Da kann sich der Mann auch ruhig ein bisschen an der Frau orientieren. Natürlich aber ohne Absatz. Grundsätzlich hat es der Mann mit der Schuhwahl ein bisschen einfacher. Solange er keine Sneakers oder Chucks trägt, ist alles erlaubt was gefällt. Auch hier kann man immer mal wieder etwas extravagantere Schuhe ausprobieren.


Welche Accessoires passen zu der Tracht?

Es gibt passend zu der Kleidung auch Trachtenschmuck. Bei einem Mann ist es auch hier wieder etwas einfacher, als bei einer Frau. Bei dem Mann reicht es, wenn dieser sich als Armband ein Lederband nimmt und es ein paar Mal um das Handgelenk wickelt. Für die Lederhosen gibt es dann noch passende Trachtenketten, die man an die Gürtelschnallen befestigt. Vielleicht noch ein Halsband, welches kariert ist und schon ist der Mann fertig eingekleidet.

Wie geht man auf die Wies'n

Wie geht man auf die Wies’n

Eine Frau hat dagegen entweder die Wahl einen schlichteren Schmuck zu wählen, oder aber den etwas Auffälligeres.

Dabei ist jedoch gerade die Halskette das wichtigste Accessoire. Da die Frauen auf dem Oktoberfest gerne ihr Dekolleté betonen, fällt die Kette besonders gut auf.

Dafür gibt es schöne Trachtenketten, die oft aus einem Stoffband mit einem Anhänger bestehen.

Aber auch hier kann die Frau natürlich ihre Fantasie spielen lassen.

Jedoch ist es am wichtigsten, dass man sich an diesen schönen Tagen auch wohlfühlt. Nur dann kann es auch eine ordentliche Gaudi werden. Und es macht besonders viel Spaß, wenn man mit dem traditionellen und modernen auch etwas spielen kann. Das macht ja den Reiz aus. Jedoch kann man mit der richtigen Tracht auch ein Eyecatcher werden. So können die Wies’n kommen.


 

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net kzenon
Mitte-Links: © panthermedia.net hanno freimuth
Unten-Links: © panthermedia.net Robert Stranka

Kommentar hinterlassen