Kolumne

Neues von der Säbener Strasse – der FC Bayern droht ihren Fans mit Dauerkarten-Kündigung

Bayern_Frankfurt Bayern_Frankfurt
Bayern_Frankfurt

Bayern_Frankfurt

Obwohl die meisten Spiele des Deutschen Rekordmeisters restlos ausverkauft sind, gibt es dennoch Spieltage, an denen die Tribünen leere Plätze aufweisen. Das hat den Bayern-Vorstand offensichtlich dazu gebracht, den 38.000 Dauerkartenbesitzern mit dem Entzug der Jahreskarte zu drohen, „sofern nicht wenigstens acht Bundesliga-Spiele durch den Inhaber besucht werden“.

Die leeren Plätze sind ein Dorn im Auge

Diese Meldung hat heute die Bild-Zeitung publiziert und damit aus einem Schreiben an die Jahreskartenbesitzer zitiert. Das Problem der leeren Sitzplätze sieht der Klub vor allem in der Südkurve der Allianz-Arena. Das Interesse an einem Jahresticket für die Spiele des FC Bayern in dem eigenen Stadion ist nach wie vor riesig – vor der Saison 2012/2013 gab es etwa 15.000 Anfragen für lediglich zehn freie Dauerkarten. Ein Wermutstropfen für die Fans besteht allerdings doch – die Dauerkarte kostet pro Fußballsaison zwischen 140 und 750 Euro und ist personalisiert, was im Klartext heißt, dass die Karte an Dritte nicht weitergegeben werden darf.

Die Treue wird belohnt

[sws_red_box box_size="630"]Laut Mediendirektors Markus Hörwick, haben in der Vergangenheit viele Bayern-Fans Jahresticket in der günstigsten Kategorie erstanden und sind dann nur noch zu den Top-Spielen der bayerischen Mannschaft, wie gegen Borussia Dortmund, Schalke 04 oder Borussia Mönchengladbach, im Stadion erschienen. Bei zahlreichen Fans sorgte das für Unmut. Nach der Rücksprache mit den FC Bayern-Fanklubs wurde der Verein tätig und schickte den „untreuen Bayernfans“ ein Mahnschreiben. Die Dauertickets sollen künftig nur den Fans zugesprochen werden, die zu allen Heimspielen des FC Bayern kommen. [/sw[/sws_red_box]

Eine Gala-Vorstellung in München

Die Bayern-Mannschaft ist nach dem letzten Spieltag am Wochenende weiterhin auf dem besten Kurs, um noch im Frühjahr vorzeitig Deutscher Meister zu werden. In der mit 71.000 Zuschauern ausverkaufter Allianz-Arena deklassierte der Klub die Herausforderer aus Frankfurt mit einem 5:0 Sieg. Die Frankfurter waren bei diesem Spiel völlig überfordert und hatten gegen die übermächtigen Bayern nichts dagegenzusetzen.

Die Münchner marschieren so dominant wie noch nie Richtung ihrer 24. Meisterschaft. Die Vormachtstellung des FC Bayern wurde mit dem Heimsieg am Sonntag untermauert, das Spiel zeigte wieder einmal, welche Klassenunterschiede innerhalb der Bundesliga existieren.

Weitere Rekorde folgen

Die Mannschaft von der Isar blieb im 44. Bundesligaspiel in Folge ungeschlagen, was ein neuer Bundesligarekord ist. Auch der Vorsprung auf die Verfolger lässt sich sehen: Bayer Leverkusen liegt derzeit 13 Punkte zurück, Borussia Dortmund sogar 17. Die Frankfurter bleiben mit 18 Zählern auf Tabellenplatz 14.

Tore für die Bayern: Mario Götze (12. Minute), Franck Ribéry (44.), der eingewechselte Arjen Robben (67.), Dante (69.) und Mario Mandzukic (89.). Nur dank einer guten Leistung des Frankfurters Torwart Kevin Trapp wurde Schlimmeres verhindert. Der Schlussmann der Hessen wehrte acht Torschüsse ab, bevor er sich kurz vor dem Schluss am Knie verletzte und ausgewechselt werden musste.

Bayern Munich vs Eintracht Frankfurt ( 5-0 ) All Goals & Full Highlights 02/02/2014

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Vichaya Kiatying-Angsulee

Kommentar hinterlassen