Kolumne

König Ludwig II. | Ein mysteriöser Tod

König Ludwigs Residenz König Ludwigs Residenz
König Ludwigs Residenz

König Ludwigs Residenz

König Ludwig II. hatte viele Namen. Er wurde nicht nur als Mondkönig bezeichnet, sondern auch als Märchenkönig sowie auch als Mörder wie Unfähiger in seiner Rolle als König.

König Ludwig II. war eben – für die damalige Zeit – ein „anderer“ König. Es war sein Interesse an Kunst wie Kultur, Geschichte und auch seine Liebe zur Oper, welche ihm den Ruf einbrachten, noch kaum zu regieren.

Genau diese Art verschaffte König Ludwig II. auch eine Menge Feinde, welche gegen den König witterten und ihm immer vorwarfen, ein schlechter König zu sein. Doch desto „außergewöhnlicher“ das Leben und das Herrschen von König Ludwig II. war, desto merkwürdiger und mysteriöser war auch sein Ableben. Denn bis heute konnte die Todesursache noch nicht geklärt werden. Fakt ist lediglich, dass er im Starnberger See am 13. Juni 1886 gefunden wurde.

König Ludwig der II. von Bayern

Die verschiedenen Varianten zum Tod

Auch sein Arzt Dr. Bernhard von Guggen wurde im See gefunden. Die Geschichten, weshalb beide starben, sind bis heute noch aktuell. So ging man beispielsweise vom Selbstmord des Königs aus wie auch vom Mord an Dr. Bernhard Gugger durch Königshand und den nachfolgenden Selbstmord.

Die Variante, dass sich König Ludwig II. umbringen wollte und Dr. Bernhard von Guggen beim Versuch ihn zu retten ebenfalls ertrank, mag zwar offiziell sein, jedoch ranken sich immer wieder Gerüchte um die tatsächliche Mordnacht.

Denn kurz bevor König Ludwig II. starb, zog er sich endgültig aus der Öffentlichkeit zurück. Grund dafür waren angebliche Trinkgelage, in welchen er immer wieder durch wechselnde Gemütszustände aufgefallen war. Heutzutage würde man Ludwig II. eine manische Depression diagnostizieren. Ebenfalls waren diese wechselnden Gemütszustände auch ein Grund, weshalb er wenige Tage vor seinem Tod endgültig entmündigt wurde.

König Ludwig der II. von Bayern

Für immer ungeklärt

Das Gutachten, was die Entmündigung bekräftigte, ist jedoch aus heutiger Sicht nicht nachvollziehbar. Die Geschichte besagt, dass am 13. Juni Dr. Bernhard von Guggen und König Ludwig II. um halb Sieben spazieren gingen.

Als man bemerkte, dass beide von ihrem Spaziergang nicht zurückkamen, wurde eine Gruppe entsendet, beide zu suchen. Im seichten Wasser fand man die Leichten von König Ludwig II. und Dr. Bernhard von Guggen. Die unterschiedlichen Versionen zeichnen auch ein Bild, das bis heute eines klar ersichtlich macht.

Die Todesursache ist noch immer ungeklärt. Denn auch die Version, dass König Ludwig II. seinen Arzt Dr. Bernhard von Guggen erwürgt haben soll, hält sich noch hartnäckig im Raum. Ebenfalls wurde immer wieder behauptet, dass der König geflüchtet sein soll und auf der Flucht mit dem Arzt erschossen wurde. Fakt ist jedoch, dass die genauen Todesumstände wohl nie aufgedeckt werden. Dass König Ludwig II. auch auf Grund seiner Herrscherzeit polarisierte, wurde auch in diversen Filmen verkörpert. So wurde beispielsweise der Film „Ludwig II“ im Jahr 1955 und 1972 verfilmt. Ebenfalls wurde bereits ein Musical über den Märchenkönig verfasst.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Thomas Noack

Kommentar hinterlassen