Kolumne

Jugendurlaub in Bayern

Jugendreisen in Bayern Jugendreisen in Bayern
Jugendreisen in Bayern

Jugendreisen in Bayern

Die Zielgruppe der jugendlichen Reisenden in Bayern wird häufig unterschätzt.

Laut einer Reiseanalyse haben 28% der 20 bis 29-Jährigen Interesse an einem Urlaub im flächenmäßig größten Bundesland Deutschlands. Somit liegt Bayern als Reiseziel der Jugendlichen noch vor Griechenland, Berlin oder den USA.

Viele Tourismus Marketing Agenturen verfolgen das Ziel, die Jugendlichen weiterhin vom Urlaubsziel Bayern zu überzeugen. So wurden in den letzten Jahren sowohl im städtischen als auch im ländlichen Raum viele Aktivitäten und interessante Reiseziele geschaffen.

Zahlreiche Jugendherbergen wurden im Zentrum der Großstädte errichtet oder modernisiert, um die jüngere Zielgruppe eher anzusprechen. Im Folgenden werden verschiedene Reiseangebote mit tollen Aktivitäten und Ausflügen vorgestellt.

[sws_yellow_box box_size="640"]
Inhalte im Artikel
Urlaub in der Hauptstadt Bayerns
Englisch-Erlebnis-Camp im Allgäu
Aktivurlaub in Bayern [/sw[/sws_yellow_box]

Urlaub in der Hauptstadt Bayerns

In München gibt es einige moderne Jugendherbergen und Jugendhotels, die zentral gelegen sind. Die Landeshauptstadt bietet zahlreiche Ziele und Aktivitäten für Jugendliche an. Jugendreise hin oder her: Eine Stadtführung mit ausgebildetem Reiseleiter darf auch bei einer Jugendreise nicht fehlen. Anbieten würde sich bei einer Agentur anzufragen, die z.B. Studenten als Stadtführer beschäftigt hat. So treffen die Jugendlichen auf einen Gleichaltrigen und die Führung wird aufgelockert. Um das „Partyverlangen“ zu decken bietet sich ein Besuch in der Schülerdisco „D light“ an.

In diesem Club legen die angesagtesten DJs auf und sorgen für Partystimmung. Um ganz klassisch und traditionell in München zu feiern, sollte man Kneipen, Wirtshäuser oder Bierstuben in der Altstadt besuchen. Interessiert man sich auch für die Herstellung von Bier, ist ein Besuch in einer Brauerei oder im Biermuseum unverzichtbar. Eine Führung durch die Allianz Arena im Norden von München für Fußballbegeisterte, ein Besuch in der Bavaria Filmstadt für Filmbegeisterte oder eine Führung durch die BMW-Welt für Autofans bieten weitere tolle Anfahrtspunkte. Die 2-stündige Führung durch die Gedenkstätte Dachau mit der Thematik „München im Nationalsozialismus“ hat sich spezialisiert auf jugendliche Besucher und ist so interessant und praktisch entwickelt worden. Eine Weltreise durch die verschiedenen Erdteile erlebt man im Tierpark Hellabrunn. Dort sind die Tiere entsprechend ihrer geographischen Herkunft angeordnet.

Der Olympiapark München ist auch ein tolles Reiseziel für Jugendliche. Dort können sie bei der Zeltdachtour 50 m über den Rasen des Olympiaparks die Aussicht genießen und die Architektur hautnah erleben. Ein Special in jedem WM-Jahr ist die tägliche Stadion-Tour bei der man Räumlichkeiten besucht, die sonst nur für besondere Gäste geöffnet sind, wie z.B. die Umkleidekabinen, der Ehrengastbereiche oder der Wellnessbereich für die Spieler. Das ganze Jahr über finden viele Events und Konzerte im Olympiapark statt. Hollywoodstars wie Soullegende Alicia Keys, Robbie Williams, Bruno Mars oder bekannte deutsche Künstler wie Andrea Berg oder Die Toten Hosen veranstalten Konzerte in den Münchener Hallen.

Sprachcamp Allgäu: Rötkappchen

Englisch-Erlebnis-Camp im Allgäu

In diesem einwöchigen Camp stehen Spaß, Abenteuer und Sprachaktionen im Vordergrund. Die Aktionen, wie z.B. Klettern, Expeditionen, Besuch im Hochseilgarten oder irische Stammeswettkämpfe finden alle auf Englisch statt, um die Sprachkenntnisse zu verbessern.

In den Reflexionen lässt man die jeweiligen Aktionen auf Englisch Revue passieren. Jede Gruppe stellt die witzigsten Momente oder eventuelle Probleme dar. Die Gruppen sind eingeteilt nach Altersklassen und werden begleitet von mindestens zwei ausgebildeten Sprachtrainern und Native Speaker.

Soziale Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, Selbstsicherheit und Kommunikationsfreude sollen ebenfalls vermittelt werden. Die anstrengenden Tage werden abgeschlossen mit abendlichen Lagerfeuern mit Stockbrot, singen, tanzen und spielen.

Aktivurlaub in Bayern

Durch die vielen Berge und Bergseen bietet Bayern ein hohes Angebot für Aktivurlauber. Absolutes Vergnügen bieten Wassersportarten wie Rafting, Kanadier, Flossfahrten, Surfkurse oder Canyoningtouren. Mountainbike-Touren durch die steilen Berge für die Mutigen oder die klassische Bergwanderung mit Führung für die etwas Scheueren. Ob Klettern im Hochseilgarten oder in der freien Natur am Berg, beides beanspruchtSportlichkeit.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Phovoi R.

Kommentar hinterlassen