Kolumne

Jobs in München | Gute Aussichten auf einen Arbeitsplatz!

Arbeiter in Muenchen

Arbeiter in MuenchenMünchen ist eine der Städte in Deutschland, in der immer noch die meisten Jobs zur Verfügung stehen. Pro Kopf hat statistisch gesehen jeder Einwohner der bayrischen Hauptstadt eine Arbeit. Dazu werden die Arbeitsplätze auch noch gut bezahlt. Das Gehalt liegt zum Teil weit über dem Bundesdurchschnitt. Doch wie ist das möglich und vor allem – wie kommt man an einen Job in München und was muss man bei einer Bewerbung beachten?

[sws_yellow_box box_size="250"]Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Jobsituation in München
Gehaltsniveau in München
Jobs in München finden
Bewerbung verfassen
Das Bewerbungsgespräch
Jobchancen für ältere Menschen
Was gibt es sonst noch
Quellen der Recherche
www.muenchen.de
www.jobs-münchen.com
www.muenchner-arbeit.de [/sw[/sws_yellow_box]v>

Jobsituation in München

In den letzten Jahren schwächelte in Bayern die Konjunktur; genau wie im Rest der Republik. So stieg auch hier im Laufe der Zeit die Arbeitslosigkeit an. Doch in der Zwischenzeit hat sich in München die Situation wieder ein wenig normalisiert. Die Wirtschaft hat angezogen und die Anzahl der Arbeitsplätze ist wieder leicht gestiegen.

Statistisch hat jeder Münchner einen Job, obwohl dies nicht ganz der Realität entspricht. Dabei wären tatsächlich genügend Stellen für alle vorhanden. Allerdings stellt der Arbeitsmarkt in München hohe Anforderungen an die Jobsuchenden. Meist müssen schon sehr spezielle Anforderungen erfüllt werden, um überhaupt in den engeren Kreis der Bewerber zu kommen. Natürlich hängen diese sehr stark von der jeweiligen Branche ab. Doch wie sieht es mit den Gehältern in dieser Stadt aus.

Gehaltsniveau in München

[sws[sws_green_box box_size="630"]n man die Gehälter in München mit denen der restlichen Republik vergleicht, stellt man sehr schnell fest: vielen Münchnern geht es sehr gut. Über 30 Prozent der Haushalte haben ein monatliches Einkommen von bis zu 4.000 Euro zu ihrer Verfügung. Dabei werden Wohnungen, welche in anderen Teilen Deutschlands als überteuert gelten würden, wie warme Semmel vermietet. [/sws_gr[/sws_green_box]Zwischen den Besserverdienern und den Geringverdienern liegt eine breite Mittelschicht, mit einem durchschnittlichen Einkommen von zwischen immerhin 1.500 bis 2.500 Euro. Nur 7,6 Prozent der Bevölkerung müssen mit einem Einkommen unterhalb von 1.100 Euro auskommen. Damit ist München eine der reichsten Städte in Deutschland.

Allerdings sei an dieser Stelle erwähnt, dass sich hier die Schere zwischen Arm und Reich besonders deutlich zeigt. Unternehmen in München zahlen für ihre Angestellten oft sehr hohe Gehälter. Diese findet man vor allem in Jobs, welche im mittleren Management, in der Forschung oder anderen ähnlichen Bereichen angesiedelt sind. Hartz IV Empfänger erhalten dagegen der regulären Regelsatz, obwohl die Region in und um München zu den teuersten Plätzen in Deutschland zählt.

Jobs in München finden

BewerberUm einen Job in München zu bekommen, muss man schon ein wenig gewitzt sein. Am ehesten wirbt man mit seinen Qualifikationen. So sollte man jede Art von getätigter Arbeit in seiner Bewerbung anführen; auch alle eventuellen Umschulungen sollte man nicht unter der Tisch fallenlassen. Hier glänzt also der, der viele verschiedene Fähigkeiten mitbringen kann. Vor allem erhält man Jobs über Beziehungen.

Wer also jemanden kennt, der in München in einer Firma tätig ist, hat schon mal einen Stein im Brett. Natürlich können auf diesem Weg auch schnell Empfehlungen ausgesprochen werden. Sollte man niemanden vor Ort haben, so gibt es auch im Internet diverse Möglichkeiten, an einen hoch dotierten Job in München zu kommen. Hier haben sich Jobagenten auf diese Marktlücke spezialisiert, und vermitteln gezielt qualifizierte Bewerber an die jeweiligen Unternehmen. Zu diesem Zweck wird eine umfangreiche Bewerbungsmappe erstellt und die Vita des Kunden entsprechend aufbereitet.

Das Ganze liest sich dann, wie ein Roman, welcher eine sehr spannende Geschichte erzählt. Natürlich kann man auch auf eigene Faust auf Jobsuche gehen. Hier spielt das Auftreten eine bedeutende Rolle. Meist entscheidet der erste Eindruck darüber, ob man eingestellt wird oder nicht. Natürlich hängt dies auch wieder von der jeweiligen Branche ab.

Friseure gesucht Keine Lust auf Arbeit München

Bewerbung verfassen

Wer sich in München bewerben will, der muss schon einige Besonderheiten beachten. Die Bewerbung sollte auf keinen Fall als Vorlage aus dem Internet heruntergeladen werden. Vielmehr zählt Kreativität. Ist die Bewerbung bereits einzigartig gestaltet, aber dennoch dezent, so hebt man sich schon ein wenig aus der Masse der Bewerber hervor.

Natürlich sollte der Lebenslauf entsprechend aufbereitet sein. So sollten wichtige Abschnitte in den Vordergrund gerückt werden. Selbstverständlich sollte man nichts auslassen, sondern lieber so ehrlich wie möglich sein. Alle Zertifikate und Ausbildungsbescheinigungen sollten der Bewerbung als Nachweis beigelegt werden. Auf diese Weise kann sich der potenziell zukünftige Arbeitgeber ein sehr gutes Bild machen.

Das Bewerbungsgespräch

Sollte es zu einem Bewerbungsgespräch kommen, muss man in München vor allem eines zeigen: Selbstbewusstsein. Allerdings sollte man auch nicht zu arrogant wirken. Wichtig ist, dass man seinem zukünftigen Arbeitgeber gegenüber offen ist und nicht versucht sich besser darzustellen als nötig. In München achtet man vor allem auch auf den Stil.

Man sollte also je nach Beruf, nicht zu Leger aber auch nicht zu overstyled auftreten. Wenn man sich völlig unsicher ist, kann man sich auch an eine professionelle Jobberatung wenden. Hier wird man meist über die Eigenarten eines bestimmten Gebietes genaustens informiert und kann sich so auf sein Gespräch vorbereiten. Allerdings sollte man auch mit entsprechenden Kosten rechnen.

Jobchancen für ältere Menschen

ArbeitenIn München offerieren sich zudem noch sehr viele Jobchancen für ältere Menschen. Selbst Bewerber, welche zum Teil die Fünfzig überschritten haben, haben hier gute Aussichten. Dies liegt unter anderem daran, dass Erfahrung hier sehr geschätzt wird. Wer bereits lange im Berufsleben stand und sich nun noch einmal bewähren will, kann in München einen Volltreffer landen. Auf der anderen Seite sind gerade viele jüngere Menschen von der Arbeitslosigkeit bedroht. Hier erwarten Unternehmen meist ein Potenzial, welches nur von wenigen geliefert werden kann. Dies bewirkt, dass die Jugendarbeitslosigkeit in München in den letzten Jahren stark angestiegen ist. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt hält sie sich aber noch in Grenzen.

Was gibt es sonst noch

Viele Firmen aus München werben mit sehr guten Konditionen. So wird zum Beispiel ein Dienstwagen gestellt oder man kann im Alter auf eine hohe Pension hoffen. Dies zeigt wie begehrt qualifizierte Fachkräfte in der bayrischen Hauptstadt sind. Wer also in München arbeiten will, muss schon einige Besonderheiten beachten; zudem sollte man sich Zeit nehmen, das richtige Angebot auszuwählen.

Sollte man es eilig haben, empfiehlt es sich auf jeden Fall, im Internet nach entsprechenden Angeboten zu suchen, oder man kann sich auch an das örtliche Arbeitsamt wenden. In jedem Fall sind die Aussichten einen Job zu erhalten sehr groß. Diese Übersteigen die Chancen in einem großen Teil der Bundesrepublik. Allerdings muss man aufgrund der Situation auch mit herben Rückschlägen rechnen. Man sollte in jedem Fall flexibel bleiben.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Robert Walters
Mitte-Unten: ©panthermedia.net Arne Trautmann

Über Simon Schroeder (82 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.

Kommentar hinterlassen