Kolumne

Immobilien in München kaufen | Warum man sich an festen Werten orientieren sollte

Immobilien in München Immobilien in München
Immobilien in München

Immobilien in München

Die Finanzkrise innerhalb der Europäischen Union wirkt sich unter anderem negativ auf die Sparer aus. Wer Geld zurückgelegt hat und dies gewinnbringend anlegen will, hat momentan wenige Möglichkeiten. Insbesondere wenn er kein hohes Risiko eingehen will.

Auf der anderen Seite haben viele Menschen auch Angst davor, dass eine Inflation droht und der Euro und somit ihr Erspartes an Wert verlieren. Welche Möglichkeiten gibt es also, Gelder sicher und effektiv anzulegen?

Die Ausgangssituation ist aktuell nicht die Beste. Aufgrund der EU – Finanzkrise sind die Zinsen für Sparer so niedrig wie schon lange nicht mehr. Anlagen in Tagesgeld oder Festgeld bringen kaum noch Zinserträge. Ebenso verhält es sich mit Lebensversicherungen und sogar mit der Riester – Altersvorsorge. Hier wird das angesparte Vermögen langfristig angelegt, aber vermehrt sich kaum.

Wer auf hohen Ertrag hofft, hat wenige Möglichkeiten. Aktien sind zwar eine beliebte Alternative, für viele Sparer aber mit zu hohen Risiken verbunden. Fonds und Wertpapiere galten lange als weniger risikobehaftete Wahl gegenüber reinen Aktien, aber seit der EU – Finanzkrise ist bekannt, dass auch diese ihre Tücken haben und zu Wertverlusten führen können.

Immobilien zum Werterhalt

Wer sein Geld unabhängig von der Finanzkrise anlegen und wenig Risiko eingehen will, sollte sich auf feste Werte konzentrieren. Vor allem Gold und Immobilien fallen den meisten dabei sofort ein. Der Goldpreis hat jedoch anscheinend vor einem Jahr seinen vorläufigen Spitzenwert erreicht und gibt aktuell wieder nach.

Er ist auch noch zu hoch, um eine rentable Geldanlage darzustellen. Der Wiederverkaufswert wird im Vergleich zum Ankaufswert eventuell nicht mehr enorm steigen und es zeichnet sich gleichzeitig die Tendenz ab, dass er nicht mehr steigen, sondern fallen könnte. Gold ist in jedem Fall ein schwieriges Thema.

Anders verhält es sich mit Immobilien.

In Wohnungen und Häuser zu investieren ist in der momentanen Lage für Geldanleger eine sehr effektive und vor allem eine der sichersten Möglichkeiten. Sie behalten unabhängig von Inflation und Zinssätzen ihren Wert, und wenn sich langfristig die Finanzsituation erholt, dürften sie in den meisten Fällen gewinnbringend sein.

Der Vorteil, aktuell in Immobilien zu investieren, liegt auch darin, dass die Konditionen zur zusätzlichen Kreditaufnahme nie günstiger waren als zurzeit. Durch die Finanzkrise sind also nicht nur die Zinsen für Erspartes niedrig, sondern auch die Kreditzinsen. Das heißt, wer eine Immobilie mit der Hilfe einer Hypothek finanzieren möchte, hatte noch nie so günstige Bedingungen wie jetzt. Dazu kommt außerdem noch die Möglichkeit auf staatliche Zuschüsse zur Modernisierung oder einiger regionalen Förderungen.

Immobilien in München kaufen

Unabhängig von der aktuellen Situation auf dem Finanzmarkt, sind Immobilien allgemein eine sehr gute und risikoarme Geldanlage. Kauft man sich eine Wohnung oder ein Haus zur Eigennutzung, kann man sich im Alter die Miete sparen, wodurch man erheblich mehr Kapital zur Verfügung haben dürfte. Erwirbt man eine Immobilie zur Weitervermietung, zahlt sich diese zum Teil durch die Mieteinnahmen ab und bringt nach der Abzahlung natürlich außerdem die Miete als Ertrag.

Es ist aber nicht sinnvoll, einfach irgendeine Immobilie irgendwo zu kaufen. Lage, Zustand und Preis sind überaus wichtig, um Geld sicher und gewinnbringend anzulegen.

Ein sehr geschickter Schachzug ist es zum Beispiel sich eine Wohnung oder ein Haus in München zu kaufen. München ist eine attraktive, florierende Stadt. Sie ist Touristenmagnet, Studentenstadt, ein sehr wichtiger Wirtschaftsstandort und zieht dadurch zahlreiche Menschen an. Es herrscht in München schon jetzt fast eine regelrechte Immobiliennot. Insbesondere Mietwohnungen sind hart umkämpft. Auf jedes Angebot kommen unzählige Interessenten.

Mietwohnungen als Geldanlage

Mietwohnungen als Geldanlage

Durch diese Situation sind die Mieten in München sehr hoch, denn letztlich bildet immer die Nachfrage den Preis. Ein Ende ist momentan übrigens nicht abzusehen und einige Experten wie man auf der Webpräsenz von Thomas Leupin schön sehen kann, haben sich auch schon ganz auf das Thema „Immobilie als Kapitalanlage“ spezialisiert. Vor allem ist aber auch für einen Laien ersichtlich, dass München das Problem nicht innerhalb der nächsten Zeit lösen kann, indem eine große Anzahl bezahlbarer und preiswerter Wohnungen zur Verfügung gestellt werden können.

Diese Situation ist für Geldanleger natürlich unglaublich attraktiv. Eine Immobilie in München zu erwerben ist beinahe wie eine Goldgrube. Zum einen kauft man sie in einer Stadt, die nicht erst seit kurzem boomt und deren Aufwärtstrend noch lange anhält. Als Wirtschaftsstandort mit Unternehmen wie BMW, Siemens und MAN wird sie auch langfristig nicht an Attraktivität verlieren. Selbst die Finanzkrise kann ihr daher wenig anhaben.

München bietet allgemein alles, was man bei der Suche nach einer Immobilie beachten sollte: Tolle Lage wie zum Beispiel in der Innenstadt oder ruhig am Stadtrand, gut erschlossene Infrastruktur mit Flughafen, S – Bahn, Autobahn etc., Schulen, Kindergärten und verschiedenste Freizeiteinrichtungen. Es ist eine Stadt, die nicht umsonst so begehrt ist.

Zum anderen wirken sich die extreme Nachfrage und die hohen Lebenshaltungskosten in München positiv auf Immobilienkäufer aus. Vermietet man seine Immobilie weiter, erzielt man hohe Mieteinnahmen, die nur noch von Städten wie Hamburg oder Köln getoppt werden können. Durch die Wohnungsknappheit hat man außerdem eine große Auswahl an Mietern und kann sich den Besten aussuchen.

Ebenso muss man sich hier übrigens keine Sorgen machen, dass die Immobilie leer steht. Kauft man eine Wohnung oder ein Haus zur Eigennutzung, spart man sich durch die hohen Lebenshaltungskosten einen großen Kostenpunkt, wenn man mietfrei leben kann. Noch dazu ist man vor der Wohnungsnot sicher und unabhängig.

Fazit

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Immobilien für all diejenigen, die eine sichere Geldanlage suchen, eine sehr gute Möglichkeit darstellen. Dabei sollte man jedoch immer auf die Lage achten. Ein preisgünstiges Objekt auf dem Land, weit entfernt von der nächsten Stadt, ohne Anbindung zur Infrastruktur, Einkaufsmöglichkeiten etc., ist nicht empfehlenswert, sondern es ist weit sinnvoller, in eine Immobilie in attraktiver Lage wie in München zu investieren.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Björn Alberts
Mitte-Links: ©panthermedia.net Birgit Reitz-Hofmann

Kommentar hinterlassen