Kolumne

Heiraten auf bayerisch – So feiert ihr die perfekte, traditionelle Hochzeit

Bayern steht vor allem für Dirndl, Wiesn und Bier. Aber auch die Traditionen werden in diesem Bundesland ganz groß geschrieben und machen auch vor einer Hochzeit keinen Halt. Kaum irgendwo in Deutschland gibt es so viele Hochzeitstraditionen wie in Bayern. Eine sehr traditionelle Hochzeit ist für Brautpaar und Gäste eine schöne Hommage an die Heimat, ein Geschenk an die bayerischen Schwiegereltern oder einfach – mit einer Mottohochzeit – ein witziger Gag. Plant ihr den schönsten Tag eures Lebens und sucht noch ein paar Inspirationen zu euer traditionell bayerischen Hochzeit oder schaut euch nach einem geeigneten Motto für eure Themenhochzeit um, dann seid ihr bei uns genau an der richtigen Adresse. Wir zeigen euch die beliebtesten bayerischen Hochzeitstraditionen und geben euch Tipps bezüglich Location, Essen, Musik und natürlich dem perfekten Brautkleid.

Hochzeit auf bayerisch | © panthermedia.net / Peter Werner Hochzeit auf bayerisch | © panthermedia.net / Peter Werner

Die Entscheidung, ob die eigene Hochzeit ein Motto haben soll, oder nicht, fällt den meisten Brautpaaren nicht leicht. Schließlich bestimmt das Motto den Ablauf und macht den gesamten Charakter der Hochzeit aus. Eingeborene Bayern oder Bayern im Herzen wird die Themenfindung nicht allzu schwer fallen. Soll die Hochzeit doch gleichsam die Liebe zum Partner und zur Heimat ausdrücken.

Hochzeitskleid

Dirndl als Brautkleid muss nicht sein | © panthermedia.net / Arne Trautmann

Dirndl als Brautkleid muss nicht sein | © panthermedia.net / Arne Trautmann

Während es früher viele traditionelle Brautkleider auch im bayerischen Stil gab, ist die Wahl des Hochzeitskleid heute jeder Braut selbst überlassen. Auch wenn die Hochzeit im bayerischen Stil stattfinden soll, kann es sein, dass die Braut beim Kleid ihre eigenen Vorstellungen hat. Vom perfekten Brautkleid träumen die meisten Frauen ja schließlich schon seit ihrer Kindheit. Auf dieser Fachseite für Brautmode könnt ihr als Braut unter tausenden verschiedenen Kleidern wählen und auch für euren Bräutigam das passende Outfit auswählen.

Auch wenn ihr als das Brautpaar eher klassisch modern daherkommt, so könnt ihr euch für die Gäste doch wieder ans Motto halten. Die Männer müssen in Lederhosen kommen, die Frauen in Dirndl. Aber Achtung: Bei der Bindung der Schleife gibt es einiges zu beachten, um keine falschen Signale zu geben:


Rechts gebundene Schleife: verheiratet, vergeben
Links gebundene Schleife: ledig
Vorne gebundene Schleife: Jungfrau
Hinten gebundene Schleife: Witwe


Falls die Braut etwas zum Schnüren um die Taille hat, dann achtet darauf, dass die Schleife auf jeden Fall auf der rechten Seite gebunden ist.

Location

Am schönsten ist eine bayerische Hochzeit natürlich in Bayern. Mit den schönen Bergen im Hintergrund heiratet es sich doch gleich viel besser. Egal ob in Bayern oder nicht: Ein großer Außenbereich ist eine schöne Sache und bietet den Gästen die Wahl, ob sie sich drinnen oder draußen aufhalten wollen. Die Tischdekoration darf dann auch gerne etwas rustikaler sein. Bierbänke und Tische mit blau-weißen Tischdecken ergänzen das Motto perfekt.

Essen

Bayerisches Hochzeitsessen | © panthermedia.net / Kzenon

Bayerisches Hochzeitsessen | © panthermedia.net / Kzenon

Das bayerische Essen ist ja traditionell sehr deftig, darf aber auf keiner Hochzeit fehlen. Klassiker sind die Weißwurst, Brezeln und natürlich ein gutes Maß voll Bier. Da die bayerische Küche sehr fleischlastig und fettig ist, sollte aber auch den Vegetariern und denen, die nicht so fettig essen wollen, eine Alternative geboten werden, damit am Ende alle Gäste zufrieden und satt nach Hause gehen. Wie ihr die Balance zwischen fettigem Fleischessen und leichter vegetarischer Kost findet, erfahrt ihr hier. Beim Hochzeitsessen sollten die eigenen Vorlieben nämlich meistens in den Hintergrund gestellt werden.

Musik

Was darf bei einer Hochzeit nicht fehlen? Die Musik. Und was darf bei einer zünftigen bayerischen Hochzeit nicht fehlen? Natürlich die Blaskapelle. Zu flotter, traditioneller Blasmusik fährt die Braut vor der Kirche ein, etwas ruhiger wird es dann beim Gang zum Altar und bei der anschließenden Party darf zu klassischen Blaskapellen-Hits das Tanzbein geschwungen werden. Ihr habt aber natürlich auch Alternativen zur klassischen Blaskapelle. Auf der verlinkten Seite findet ihr viele verschiedene Möglichkeiten, euren besonderen Tag musikalisch zu untermalen. Vom Jodler bis hin zum Alphorn ist hier alles möglich.

Fazit

Die Hochzeit ist ein ganz besonderer Tag im Leben eines Paares. Es ist daher wichtig, dass beide sich mit dem Motto der Hochzeit zu 100% wohl fühlen. Haben sich beide auf das Motto „Bayern“ geeinigt, dann können sich die Gäste auf einen unvergesslichen Tag freuen. Hochzeiten mit ausgeprägten Traditionen werden immer seltener und sollten in jedem Fall aufrecht erhalten werden. Mit Weißwurst, Blaskapelle und Trachten wird eure Hochzeit etwas ganz besonderes!

Über Simon Schroeder (84 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.