Kolumne

Heim + Handwerk in München 2013

Heim + Handwerk 2013

Heim + Handwerk 2013Bereits seit dem Jahr 1978 findet die Heim + Handwerk jährlich in München statt. Die Heim + Handwerk hat sich dadurch über die letzten Jahrzehnte zu einer etablierten Verbrauchermesse entwickelt und ist mittlerweile die größte ihrer Art in Deutschland.

Auf der Heim + Handwerk in München dreht sich an fünf Tagen alles um die Themen Bauen, Wohnen und Einrichten. Besucher bekommen auf dem Münchener Messegelände einen kompletten Überblick über die Branchen, die das Handwerk rund um das Thema der eigenen vier Wände mitbringt. Veranstaltet wird die Messe Heim und Handwerk von der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, welche sich immer wieder über zahlreiche Aussteller erfreuen darf. Im letzten Jahr waren dies über 900 – Tendenz: steigend.

An den Ständen dieser wird das komplette Spektrum vom normalen Bau, dem Ausbau einzelner Teilbereiche, dem energetischen Bauen nach der aktuellsten Energieeinsparverordnung (EnEV), über die Inneneinrichtung, Küchen (inklusive deren Küchen- und Haushaltsgeräte), bis hin zu Wohnaccessoires, künstlerischem Handwerk und Antiquitäten abgedeckt.

Geöffnet hat die Handel + Handwerk täglich vom 27. November bis zum 1. Dezember 2013. Jeweils in den Zeiten von 9.30 Uhr bis 19.00 Uhr.
Das Messegelände befindet sich: Am Messesee, in 81829 München. Im Eingangsbereich West kommt man zu folgenden Preisen zu den Ausstellerbereichen:

11,00 € im Online-Kauf* / 13,00 € vor Ort — Tagesticket
9,00 € im Online-Kauf / 11,00 € vor Ort —- Tagesticket ermäßigt**
6,00 € im Online-Kauf / 8,00 € vor Ort —- Tagesticket Schüler/Studenten

* Tickets unter http://www.heim-handwerk.de/besucher/vrvisitor
**Rentner, Pensionäre, Behinderte, usw. (genaue Konditionen bitte nachlesen)

Heim + Handwerk 2013 mit vielen Branchen

In den verschiedenen vorgestellten Bereichen der größten deutschen Verbrauchermesse stehen den Besuchern erfahrene Experten zur Seite, die an den jeweiligen Ständen gerne beraten, Tipps geben und auch individuelle Lösungen vorschlagen.

Darüber hinaus werden oftmals vielfältige Methoden der Zukunft aufgezeigt, wie man beispielsweise besser energetisch und nachhaltig bauen könnte. Im folgenden Überblick wird kurz aufgezeigt, was die Besucher der Heim + Handwerk erwartet.

Bau und Ausbau

An zahlreichen Ständen erfahren Besucher hier alles rund um das Thema Dämmen und Isolieren, da dies heutzutage bei Neu- und Altbauten eine sehr große Rolle spielt. Erfahrene Profis erklären Ihnen hier zum Beispiel alles über die Vorteile bei der Erneuerung der Fenster und klären Sie über Bauelemente und Baustoffe, sowie Dämmmaterialien fachgerecht auf. Ein zentrales Thema ist aktuell übrigens das nachhaltige Bauen.

Innenausbau, & energetisches Bauen

Beim Innenausbau dreht sich alles rund um die Themen der richtigen Heizungen, Lüftungen, aber auch um die korrekte Bad- und Sanitärplanung, sowie der besten Bodenbelege. Fachleute geben hier Tipps, wie man energetisch Bauen und Renovieren kann um bares Geld, zum Beispiel bei modernen Heizanlagen, zu sparen. Hier ist das das Energiesparen ein Schlüsselthema.

Wohnen und Einrichten

Wenn die Wände stehen und alle Baumaßnahmen vorüber sind, stellt sich einem die Frage, wie es nun eigentlich weitergeht. Experten im Bereich des qualitativ hochwertigen Wohnens helfen Ihnen hier bei der richtigen Raumausstattung, den Möbeln, Schlafsystemen und vielem mehr. Wie schon beim Bau und Ausbau spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle.

Küchen

Im Bereich Küchen gibt es oft individuelle Vorstellungen, die kaum einer umsetzen kann. Die Aussteller der Heim + Handwerk nehmen sich daher jedem Problem an. Hier werden Küchen namhafter Küchenhersteller gezeigt, zu welchen Ihnen die Fachleute dann gerne Rede und Antwort stehen. Außerdem beschäftigt sich dieser Bereich mit Haushaltsgeräten, Küchenwaren und Küchenmaschinen.

Exklusives Wohnen

Im Bereich des exklusiven Wohnens finden Sie im Vergleich zum Sonstigen eher hochwertige Lösungen für das Wohnen im Eigenheim. Hierbei geht es auch um den idealen Einsatz des richtigen Lichts und das Spiel mit dem Schatten.

Accessoires, Kunsthandwerk & Co.

Der letzte aber nicht zu vernachlässigende Teil der Heim + Handwerk, ist der des Kunsthandwerks und der Wohnaccessoires. Hier finden Besucher alles was das Herz begehrt zu den Themen Kunst und Schmuck, Musik und Deko- und Geschenkartikel, welche der Einrichtung das I-Tüpfelchen aufsetzen können.

Rückblick auf 2012

Zahlen, Daten und Fakten rund um die Heim + Handwerk 2013

Im letzten Jahr wurden auf der Heim + Handwerk rund 26 Millionen Euro umgesetzt. Dabei gaben immerhin rund 60 Prozent aller Besucher der Messe an, dass sie etwas an einem der 915 Ausstellerstände gekauft haben.

Insgesamt zählte die größte deutsche Verbrauchermesse 2012 rund 123 500 Besucher. Ein Wert, der auch in diesem Jahr angestrebt und womöglich noch einmal gesteigert werden wird. Die Besucher schätzen an der Heim + Handwerk dabei vor allem die gute individuelle Beratung des Kunden in den Bereichen Bauen, Einrichten, Wohnen und Innenausbau.

Oftmals waren es maßgeschneiderte Lösungen, die den Kunden überzeugt haben. Dies spiegelt sich auch in der Besucherbewertung wieder. Die Messe liegt bei einer Gesamtbewertung bei einem Wert von 91,3 Prozent. Auch hier rekordverdächtig. Das aber nicht nur die Besucher zufrieden mit der Messe sind, zeigt die Prozentzahl von 82,5 Prozent der 915 Aussteller, die angaben, dass die Messe „gut bis sehr gut“ verlaufen ist.

Anreise zur Heim + Handwerk 2013

Damit die erwarteten rund 125 000 Besucher die Stadt München nicht vor ein massives logistisches Problem stellen, wird dringend empfohlen, die Messe mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzusteuern. Bekannte Fachseiten wie GoEuro, die zur Reiseplanung auch als Reisesuchmaschine genutzt werden können, helfen dabei die optimale Verbindung heraus zusuchen.

Dies hat zum einen den Vorteil, dass Sie sich keine Gedanken um die vorliegende Umweltzone machen müssen, und bietet vor allem zudem den Vorteil, dass das Messegelände perfekt an das Münchener U-Bahn-System angeschlossen ist. Die Haltestellen „Messestadt West“ und „Messestadt Ost“ liegen zum Beispiel nur etwa eine Viertelstunde Fahrt aus der Innenstadt entfernt und unmittelbar vor den Toren der Heim + Handwerk.

Sollten Sie dennoch das Auto wählen, liegt das Messegelände direkt an der Ausfahrt München-Riem an der A94. Die Parkplätze erreichen Sie dann ganz einfach über das Verkehrsleitsystem. Die Umweltzone in München darf übrigens nur mit gelber und grüner Plakette befahren werden.


Größere Kartenansicht

Fazit

Die Heim + Handwerk verspricht auch im Jahr 2013 wieder ein Mekka, für alle Heim- und Handwerker zu werden. Darüber hinaus finden auch „Nicht-Handwerker“ garantiert etwas, was sie begeistert.

Das vielfältige Rahmenprogramm bietet dabei viel Spiel und Spaß für Groß und Klein. Außerdem erwarten Sie kostenfreie Beratungen und Sonderschauen zu ausgesuchten Themenbereichen. Seien Sie also dabei, wenn die diesjährige Messe ihre Tore öffnet. Wer von der Heim + Handwerk noch nicht genug hat, dem sei gesagt, dass die „FOOD & LIFE, Treffpunkt für Genießer“ jährlich parallel stattfindet.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Jens Ickler

Über Simon Schroeder (82 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.

Kommentar hinterlassen