Kolumne

Geheimtipp: Prichsenstadt

Von: Ingrid Neufeld

Wer Interesse daran hat, einen Ort kennenzulernen, der den Charme bietet, den Touristen so mögen und der trotzdem vom Tourismus noch ziemlich unberührt geblieben ist, der sollte doch mal dem schönen Prichsenstadt einen Besuch abstatten.

Schon am Stadttor wird man fränkisch empfangen – Foto: Berthold Werner

Es ist ein mittelalterliches Städtchen und der Besucher, der zum ersten Mal hierher kommt, mag den Eindruck haben, per Zeitreise ins Mittelalter zurückgekehrt zu sein. Im Vergleich zum quirligen Volkach findet er hier Ruhe und Beschaulichkeit. „Der Zauber Frankens“ steht auf der Homepage – und wirklich dieser Zauber nimmt den Besucher gefangen. Es ist schon Jahre her, als ich zum ersten Mal nach Prichsenstadt kam und noch immer bin ich beeindruckt von diesem romantischen Städtchen.

Den Besucher erwarten ein typisch fränkisches Stadttor und typisch fränkische Fachwerkhäuser. Es liegt im Landkreis Kitzingen in Mainfranken, am Rande des Steigerwalds und ist von der Autobahn aus in Richtung Würzburg, oder Nürnberg über die Ausfahrt Wiesentheid gut und schnell zu erreichen.

Fränkischer geht es kaum – Foto: Berthold Werner

Wenn Sie die Homepage von Prichsenstadt aufrufen, sehen Sie ein Bild der Stadt, auf der Gänse in Reih und Glied laufen – so etwas können Sie in Prichenstadt wirklich erleben. Darin erkennen Sie die Unberührtheit dieses Städtchens. Das macht den einmaligen Reiz aus. Natürlich ist Prichsenstadt ein historisches Städchens, es wird 1258 zum ersten Mal erwähnt und hat eine ähnlich wechselvolle Geschichte, wie viele andere mittelalterliche Städte. Doch der ganz besondere Charme dieser Stadt ist, dass es noch immer mittelalterlich erscheint. Auch heute noch im Jahr 2012. Und zwar nicht etwa dann, wenn ein mittelalterliches Spektakulum auf dem Programm steht, sondern im normalen Alltag. Jedenfalls ist das mein Eindruck, jedesmal wenn ich Prichsenstadt einen Besuch abstatte. Sie können in Prichsenstadt auch Urlaub machen, einige schöne Gasthöfe und Hotels laden dazu ein.

Übrigens liegt Prichsenstadt in einem Weinbaugebiet. Darum gibt es dort viele Winzerbetriebe, bei denen Sie direkt vor Ort Weinproben durchführen, oder auch an einer Weinbergsführung teilnehmen können. Vielleicht ist Prichsenstadt ja auch ein Geheimtipp für Ihren nächsten Betriebsausflug.

Kommentar hinterlassen