Kolumne

Fußballspiel für Haiti mit hochrangiger Besetzung

Von: Marcus Schweizer

foto-marcus-22Der Fernsehsender Sat.1 hatte am vergangenen Sonntag zu einem Benefizspiel für die Erdbebenopfer von Haiti ins neuen Augsburger Fußballstadion geladen. Die Nationalmannschaft Haitis spielte gegen eine Auswahlmannschaft mit prominenter Besetzung. Im Team der Allstars waren ehemalige Fußballprofis wie Mehmet Scholl, Andreas Brehme, Guido Buchwald oder Krassimir Balakow. Stars wie Oliver Pocher und Elton, der Praktikant von Stefan Raab, ergänzten das Team.

Das Benefizspiel brachte 8 Tore und 435.000 € - Foto: © Christopher Pach / PIXELIO

Das Benefizspiel brachte 8 Tore und 435.000 € – Foto: © Christopher Pach / PIXELIO

Außerhalb des Spielfeldes konnte ebenfalls Prominenz gesichtet werden. Reiner Calmund begleitete die Nationalmannschaft Haitis als Teambetreuer. Bei klirrender Kälte harrten über 20.000 Zuschauer interessiert aus und unterstützten die Nationalmannschaft mit lautstarken Sprechchören. Die Begegnung fand bei den Zuschauern großen Anklang, wurde aber aus einem ernsten Hintergrund heraus organisiert.

Haiti ist bekanntlich von einer schweren Naturkatastrophe zerstört worden und mit dem Fußballspiel sollten Spenden für den Wiederaufbau gesammelt werden. Es ging vor allem darum, den Fußball wieder aufbauen zu können und somit den Menschen Hoffnung zu geben. Von jeder Eintrittskarte ging die Hälfte des Preises in die Sammelaktion hinein. Auch vom Verkauf des Essens und der Getränke wurde ein Teil der Aktion gespendet. Weitere Spendenmöglichkeiten hatten die Zuschauer am Bildschirm, denn die Begegnung zwischen der Nationalmannschaft und den Allstars wurde von Sat.1 übertragen. Sie konnten mit einem Anruf 5 Euro spenden. Insgesamt wurde die stolze Summe von 435.000 Euro gesammelt. Haiti hat mit dieser Aktion nicht nur auf dem Fußballfeld gewonnen, denn das Spiel endete 6:2 für die Nationalmannschaft der Haitianer.

Kommentar hinterlassen