Kolumne

Fußball an der Donau- Der FC Ingolstadt 04

Von: Nico Häffner

Der FC Ingolstadt 04 ist momentan der jüngste Verein im Profi-Fußball. Und das mit Abstand. Immerhin wurde der Verein erst 2004 gegründet und spielte in diesem Jahr seine erste Saison in der Bayernliga.

Der FC Ingolstadt trägt auch den Spitznamen „die Schanzer“, was durch einen geschichtlichen Hintergrund bedingt ist.  Ingolstadt liegt an der Donau, wo zu früheren Zeiten wichtige Handelsrouten verliefen.  Um diese strategische Lage ausnutzen und das Handelsgeschehen zu beeinflussen, wurde die Stadt 1806 zur bayerischen Landesfestung ausgebaut. Hierher rührt auch die Namensgebung, da man Ingolstadt damals als „die Schanz“ titulierte.

Der FCI ist aktuell in der 2 Bundesliga

Die Gründung des FC Ingolstadt ist auf den 1. Juli 2004 festgelegt. Der Verein entstand aus Abteilungen des MTV Ingolstadt und ESV Ingolstadt.  Das erste Spieljahr verlief erfolgversprechend und endete mit dem zweiten Platz in der Tabelle, was einen direkten Aufstieg in der ersten Saison verhinderte. Der Sprung in die Regionalliga wurde jedoch im darauffolgenden Jahr geschafft und zwar mit einem deutlichen 11 Punkte Vorsprung auf den Zweiten.

Im Jahr 2008 gelang dann schließlich auch der Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga, durch einen 2:0 Sieg gegen die SpVgg Unterhaching, unter dem damaligen Trainer Thorsten Fink. Es blieb aber nicht lange Zeit, sich zu freuen, denn der FC Ingolstadt schaffte es in der folgenden Runde nicht, die Klasse zu halten. Mit dem 17. Platz folgte der Abstieg in die 3. Liga.

Jedoch ließ man in der nächsten Saison nicht die Köpfe hängen, sondern setzte den direkten Wiederaufstieg als das zu erreichende Ziel.  Der Herbstmeister der 3. Liga von 2009/2010 schaffte es durch zwei Siege gegen Rostock zurück in die 2. Bundesliga.

Das neue Stadion des FCi, der Audi-Sportpark – Foto: Blackfalcon

Auf die Rückkehr in den Profifußball folgte der Vertrag mit einem neuen Hauptsponsor. Audi wurde neuer Partner. Außerdem wurde am 24. Juli 2010 das neue Stadion des FC Ingolstadt eingeweiht: der Audi Sportpark.

Der Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga war nun ein Hoffnungsschimmer, der aber mittlerweile verblasst. Mit einem 17. Tabellenplatz zur Winterpause der Saison 2010/2011, muss der FC Ingolstadt in der Rückrunde erneut um den Abstieg kämpfen.

1 Kommentar zu Fußball an der Donau- Der FC Ingolstadt 04

  1. Florian Dotzler // 8. April 2011 um 08:48 //

    Hallo zusammen,
    habe mir gerade den Bericht mal durchgelesen. Es sind alle wichtigen Fakten um die Schanzer kurz und knapp vorhanden.
    Ergänzen möchte ich allerdings, dass die Ingolstädter nun mit 30 Punkten auf Platz 14 in der 2. Bundesliga stehen und der Klassenerhalt durchaus in Reichweite ist.
    Weiter so und viele Grüße,
    Florian Dotzler

Kommentar hinterlassen