Kolumne

Freiherr von Poschinger – eine Tradition, die weltweit einmalig ist

Von: Tanja Ranzinger

foto-tanja-2Bei der Familie Freiherr von Poschinger hat Glas eine sehr lange Tradition. Die Familie Poschinger ist eine der ältesten Familien im Bayerischen Wald. Der erste Poschinger wurde bereits im Jahres 1140 urkundlich erwähnt. Herzog Albrecht der V. hat der Familie Poschinger im Jahre 1547 ein Familienwappen verliehen, welches bis zum heutigen Tage geführt wird.

Die Glashütte hat in Niederbayern eine lange Tradition - Foto: © Hanspeter Bolliger / PIXELIO

Die Glashütte hat in Niederbayern eine lange Tradition – Foto: © Hanspeter Bolliger / PIXELIO

Am 10. Juli 1568 wurde von Joachim Poschinger, die „Zadlershütte“ in Zwieselau (bei Frauenau) von den Degenbergern erworben, nachdem er seinen Beruf als Pfleger aufgegeben hatte. Somit begann die bis heute andauernde Tradition, Glas in Handarbeit herzustellen. 1582 wurde eine zweite Glashütte errichtet. In den Hütten wurde Spiegelglas, Fensterglas, Brillen- und Hohlglas hergestellt. 1587 traten seine Söhne Hans und Paulus in seine Fußstapfen, nachdem er das Unternehmen auf beide aufgeteilt hatte.

1605 hat die Familie das bis heute zugehörige Gut samt Glashütte in Frauenau erworben. Glashüttenstandorte waren in Spiegelhütte, Buchenau, Oberzwieselau und Theresienthal. Nur das Glashüttengut und die Hütte in Frauenau, konnte als einziges seiner Art über die Jahrhunderte erhalten werden. Die Glasmanufaktur in Frauenau ist die älteste Glashütte im Bayerischen Wald, welche auch am längsten in Familienbesitz ist.

Für das weltoffene Unternehmen arbeiten zahlreiche namhafte Künstler und Designer. Unter ihnen sind zum Beispiel Jean Beck, Peter Behrens, Joseph Maria Olbrich, Hans Christiansen, Georg Karl von Reichenbach, Richard Riemerschmid und Karl Schmoll von Eisenwerth zu finden. Auch heute hat Poschinger neben Tiffany, Lötz und Galle, den weltweit besten Ruf für Glas des Jugendstils. Bei Sammlern, in Museen und auf internationalen Kunstauktionen, sind von Poschinger Gläser zu finden.

Wer Urlaub im Bayerischen Wald macht, sollte auf jeden Fall die Poschinger-Glasmanufaktur besichtigen. Dort kann man alles über die 400-jährige Tradition der edlen Gläser, welche in reiner und aufwändiger Handarbeit hergestellt und veredelt wurden, bestaunen.

Kommentar hinterlassen