Kolumne

Fliegen vom Flughafen München | Last-Minute im Trend?!

Flughafen München Flughafen München
Flughafen München

Flughafen München

Trotz Wirtschaftskrise ist die Lust am Reisen bei vielen Deutschen ungebrochen. Verändert hat sich lediglich, dass heute stärker darauf geachtet wird, wo und wie man günstige Angebote erhält.

Vor allem bei der Buchung von Flügen suchen die Urlaubswilligen verstärkt nach Last-Minute-Angeboten bzw. nutzen Frühbucherrabatte, um die Gesamtkosten für die Reise so gering wie möglich zu halten.

[sws_yellow_box box_size="640"]Inhalt des Artikels
Last-Minute-Angebote nutzen
Besonderheiten beim Last-Minute
Frühbucherrabatte nutzen
Im Internet buchen
Fazit [/sw[/sws_yellow_box]

Wer beispielsweise in München lebt, hat die Möglichkeit, sich direkt am Flughafen München an den Schaltern der verschiedenen Fluggesellschaften oder in den Büros der Reiseveranstalter vor Ort über besonders kostengünstige Flüge oder Pauschalreisen zu informieren. Allerdings sollten Interessierte die einzelnen Angebote gründlich prüfen und auch miteinander vergleichen. Vor allem ist es ratsam nach versteckten Kosten zu suchen, denn manche Last-Minute-Angebote können im nachhinein teurer sein, als auf den ersten Blick vermutet. Nur wenn man genau hinschaut und sich informiert, kann man unliebsame Erlebnisse im Urlaub vermeiden und die Reisekasse wirklich schonen.

Airbus A 319, Landung am Flughafen München gefilmt aus Cockpit

Last-Minute-Angebote nutzen

Beide Arten der Buchung (Last-Minute, Frühbucherrabatt) sprechen im Grunde zwei vollkommen unterschiedliche Kundengruppen an, die dennoch das gleiche Ziel haben. Geld zu sparen.

Wer Last-Minute-Angebote nutzt, hatte für eine längerfristige Planung der Reise vielleicht nicht die Zeit, weil der Urlaub erst kurzfristig genehmigt wurde oder weil sich erst kurz vor dem Urlaub eine Geldquelle aufgetan hat. Last-Minute-Angebote werden aber auch von Leuten genutzt, die einfach die Spontaneität lieben.

Eine Besonderheit solcher Angebote am Flughafen München ist, dass sie maximal 14 Tage vor dem Reisetermin erscheinen dürfen. Ein Nachteil für die Urlauber ist sicher, dass man bei Last-Minute-Angeboten nicht mehr die ganze Vielfalt an Reisezielen, Hotels und Reiseterminen nutzen kann, weil es sich ja um „Restposten“ handelt. Bei Last-Minute-Angeboten sollte auf folgende Punkte geachtet werden:

  • Echtheit des Last-Minute-Angebotes (Reiseantritt maximal 14 Tage nach Buchung)
  • Abflugzeit (häufig am späten Nachmittag, sodass ein Urlaubstag verloren geht)
  • Vorsicht vor Glückshotels (bei Buchung wird nur die Kategorie angegeben)
  • Rückflugzeit (oft sehr früh am Tag, dadurch Verlust eines weiteren Urlaubstages)
  • Frühbucherrabatte annehmen

Im Gegensatz zu Last-Minute-Angeboten hat der Urlauber bei Frühbucherrabatten die Möglichkeit, aus dem gesamten Angebot der Reiseveranstalter auszuwählen. Diese Rabatte erscheinen in der Regel fast zeitgleich mit den jeweils neuen Reisekatalogen, sodass noch alle Reiseziele, Hotels und Flüge erhältlich sind.

Die Tourismusbranche hat den Frühbucherrabatt übrigens erst seit Beginn des neuen Jahrtausends für sich entdeckt und dann aber das Angebot stetig ausgebaut. Damit wurde dem Umstand Rechnung getragen, dass zwar viele Menschen gerne Urlaub machen möchten, aber nicht mehr über ein unbegrenztes Reisebudget verfügen. Deshalb bieten viele Reiseunternehmen heute hohe Nachlässe auf den regulären Reisepreis, wenn der Interessierte bereit ist, eine Reise zu einem möglichst frühen Zeitpunkt zu buchen und die vorgegebenen Fristen einhält. Diese Form der Reiseplanung ist vor allem für diejenigen interessant, die ihren Jahresurlaub frühzeitig genehmigt bekommen.

Frühbucherrabatte für Familien

Frühbucherrabatte für Familien

Auch und gerade Familien nutzen Frühbucherrabatte, denn der Zeitrahmen für den Urlaub ist oft durch die Schulferien der Kinder vorgegeben.

Die Ersparnis kann durchaus ansehnlich sein und die Familienkasse wird deutlich entlastet. Auch für Senioren, die bereits im Ruhestand, zeitlich flexibel und vielleicht nicht so spontan sind, können Frühbucherrabatte vorteilhafter sein als Last-Minute-Angebote.

Wenn man eine Reise plant und Frühbucherrabatte nutzen möchte, sollte man folgende Dinge beachten:

  • Echtheit des Frühbucherrabattes prüfen (Zeitpunkt der Buchung möglichst früh legen)
  • Planungssicherheit oft nicht möglich (unvorhersehbare Ereignisse)
  • Vergleich von Angeboten notwendig (genaue Information zu Preisen Konditionen)

[sws[sws_yellow_box box_size="640"]Frühbucherrabatte haben gegenüber Last-Minute-Angeboten also Vorteile, die man unbedingt mit berücksichtigen sollte, wenn man eine Reise buchen möchte. Wer längerfristig planen kann, sollte also eher nach solchen Frühbucherrabatten Ausschau halten. Sie können sehr leicht im Internet recherchiert und auch gebucht werden. Meist gibt es auf den jeweiligen Homepages der Reiseanbieter eine eigene Kategorie für solche Frühbucherrabatte. [/sws_ye[/sws_yellow_box]Wenn man die passende Reise finden will, ist es im Internet tatsächlich am einfachsten, wie man bei der verlinkten Seite auch sehen kann. Dadurch erspart man sich immerhin auch den Weg ins Reisebüro und kann die Reise bequem von zu Hause aus organisieren. Damit man einen unbeschwerten Urlaub genießen kann, sollte man folgendermaßen vorgehen:

  1. Reisezeitraum festlegen
  2. Budget festlegen
  3. Reiseziel wählen
  4. Aktivitäten auswählen
  5. Frühbucherrabatte auf festgelegte und gewählte Kriterien prüfen
  6. Frühbucher-Preise der Reiseveranstalter vergleichen (Preis-Leistungs-Vergleich)
  7. Reise innerhalb der Frist für den Frühbucherrabatt buchen

Die Festlegung des Reise-Budgets ist von großer Bedeutung, denn dadurch setzt man sich selbst eine finanzielle Obergrenze und sortiert automatisch schon einmal die Angebote aus, die aufgrund zu hoher Kosten nicht infrage kommen. Auch die Machbarkeit von gewünschten Aktivitäten (z.B. Tauchkurse, Leihwagen, Fitness- und andere Sportmöglichkeiten, Kinderbetreuung, sonstige Inklusivleistungen) sollte bei der Auswahl eines Frühbucherrabattes eine Rolle spielen, gerade bei Familien mit Kindern. Immerhin möchten viele Familien sich selbst und den Kindern im Urlaub ein möglichst abwechslungsreiches Programm bieten und nicht nur am Strand liegen.

Fazit: Je nach Vorliebe oder der Möglichkeit zur Planung kann entweder ein Last-Minute-Angebot oder ein Frühbucherrabatt die richtige Wahl sein, um einen gelungenen Urlaub zu verbringen. Geplantes oder kurzfristiges Fliegen vom Flughafen München kann sich wirklich lohnen.

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Alexander Jahnke
Unten-Links: ©panthermedia.net Andres Rodriguez

Kommentar hinterlassen