Kolumne

Fitness und Gesundheit: Münchner Promis verraten ihre Fitnessgeheimnisse

Geheimnisse der Gesundheit und Fitness von Münchner VIPs

Das Geheimnis der Jugend ist eigentlich keins: Um möglichst lange jung und agil zu wirken, muss man mit seinem Körper behutsam umgehen und ihn pflegen. Auch die Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil der Jugendquelle. Um bewusst und verantwortungsvoll mit seinem Körper umgehen zu können, sollte man einige Dinge beachten und sich vielleicht ein Beispiel an den Münchner Promis nehmen.

Fitness

Fitness

Viel Grünes und Treppensteigen

[sws_blue_box box_size=“630″]Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml ist 38 Jahre alt und schwört auf tägliche Portion Obst und Gemüse sowie auf regelmäßige Bewegung. Sie sagte der Münchner Abendzeitung, dass sie täglich jeden freien Moment nutzt, um sich zu bewegen. So nimmt sie zum Beispiel Treppe statt Aufzug. [/sws_blue_box]

Hubert Aiwanger (43), Bundesvorsitzender Freie Wähler, Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag, trinkt keinen Alkohol. Außerdem hält ihn sein Sohn täglich schön auf Trab – der Kleine will immer spielen, wenn Papa nach Hause kommt. Münchner Model Sara Nuru achtet sehr genau auf eine ausgewogene Ernährung, sie kauft regionale und biologische Lebensmittel. Außerdem trainiert sie regelmäßig draußen.

Meditation – jeden Tag

„Ich halte mich mit Meditation fit. Schließlich ist der Kern eines gesunden Körpers ein [sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]gesunder Geist[/sws_highlight] . Meinen Meister in Indien habe ich in den 70er Jahren versprochen, etwa zehn Prozent meines Lebens zu meditieren. Das mache ich auch. Eine Stunde morgens und eine abends“  meinte Rainer Langhans (73), die 68er Legende.

Für den Schauspieler Thomas Ohrner (48) ist[sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Schwimmen[/sws_highlight] die beste Medizin. Er geht deswegen jede Woche zwei bis drei Mal ins Schwimmbad. Schwimmen gibt ihm die nötige Energie für seinen Beruf, eine gute Balance ist für ihn von entscheidender Rolle. Dadurch erlaubt er sich ab und zu ein Gläschen Rotwein, um sich am Abend zu entspannen.

Mentale Stärke am wichtigsten

Christian Ude (66), Münchner Oberbürgermeister, schwimmt gerne im Urlaub am Mittelmeer, in den warmen Monaten fährt er auch gerne Rad. Der Oberbürgermeister hat keinen 38-Stunden-Job, sein Wochenpensum beträgt mindestens 80 Stunden und dafür braucht er eine starke Psyche. Er spricht deshalb Dinge, die ihn ärgern, gleich aus. Und abends versucht er auch, ‚Jetzt ist Schluss‘ zu sagen. Für Faris Al-Sultan (36), Profi-Triathlet, ist mindestens acht Stunden[sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Schlaf[/sws_highlight] am Trag ein Muss.

Außerdem ist ihm wichtig, sich jeden Tag im Freien aufzuhalten, und Joggen, Rad fahren oder spazieren zu gehen. Der Sternenkoch Alfons Schuhbeck (64), meint dagegen: „Bärlauch ist super. Der schützt Herz und Kreislauf und unterstützt das[sws_highlight hlcolor=“fbfac7″]Immunsystem[/sws_highlight] . Der Wiesenknoblauch riecht eleganter und zurückhaltender als der Gartenknoblauch. Was seine gesundheitsfördernden Eigenschaften angeht, ist er ihm vielleicht sogar überlegen. Sein Gehalt an schwefelhaltigen Knoblauchinhaltsstoffen ist sehr hoch! Mit Bärlauch lässt sich viel anstellen, zum Beispiel ein schmackhaftes Pesto herstellen.“

7 Einzigartige Wellness – und Gesundheitstipps für 2014 – Wärme und Licht im Zimmer im neuen Jahr

Bildquellen
Artikelbild: © panthermedia.net / Sebastian Duda

Kommentar hinterlassen