Kolumne

Escort Service – was steckt eigentlich dahinter?

Fast jeder hat schon einmal etwas von einem Escort Service gehört, doch deswegen weiß noch lange jeder, was das eigentlich ist, was sich dahinter verbirgt und wie das alles überhaupt funktioniert.

Escortdame | © panthermedia.net /yekophotostudio Escortdame | © panthermedia.net /yekophotostudio

Das Wichtigste vorweg – so mysteriös das Thema im ersten Moment auch erscheinen mag, illegal ist es keinesfalls und niemand sollte sich schämen, der einen solchen Service in Anspruch nimmt. Denn Fakt ist auch: Hier wird für eine bestimmte Leistung auch gutes Geld gezahlt. Genauer betrachtet handelt es sich hier nämlich nur um eine bestimmte Art des Datings.

Im Gegensatz zum „horizontalen Gewerbe“ verhält es sich anders, denn jeder Mitarbeiter eines Escort Service hat sich freiwillig für die Tätigkeit entschieden und auch in der Folge entscheidet jede Escort-Dame / jeder Escort-Herr immer selbst, wie weit ein Kunde gehen darf, oder eben auch nicht. Einen Escort Service gibt sowohl für Männer, als auch für Frauen. Der Escort Service für Männer ist allerdings sehr viel weiter bekannt und verbreitet. Jedoch unterscheiden sich die Services der beiden Geschlechter ein wenig voneinander.

So gestaltet sich der Service für Männer

Angesprochen werden hier vor allem Singles, aber auch Geschäftsreisende. Häufig werden hier die Frauen für ein schönes Abendessen gebucht. Wichtige Voraussetzungen hierfür sind auf jeden Fall Attraktivität und Intelligenz.

Die Frauen von einem Escort Service begleiten ihren Kunden entsprechend den vereinbarten Verpflichtungen. Außer, dass sie wunderschön aussehen, sind sie auch absolute Profis. Das bedeutet, eine solchen Profi darf man auch in den Arm nehmen und sie entsprechend auch als die eigene Freundin ausgeben.

Dank ihrer Intelligenz und ihres Charmes machen sie nicht nur auf den Kunden, sondern auch auf dessen Geschäftspartner stets einen guten Eindruck, und auch im Gespräch können sie problemlos mithalten.

Diesem sehr lukrativen Nebenjob gehen recht häufig Studentinnen nach. Lukrativ deshalb, weil es nicht gerade günstig ist, eine Escort Dame zu mieten. Der Escort Service hat ganz bestimmte Grundlagen, die es stets zu achten gilt. Ob es nach einem Geschäftsessen zu Sex kommt oder nicht, wird bereits vorab verhandelt. Falls die Escort Dame sich gegen sexuelle Handlungen entscheidet, hat der Kunde auch keinerlei Anspruch darauf.

Falls sich der Abend jedoch so entwickelt, dass vielleicht doch noch Sex gewünscht ist, dann muss diese Option sowohl mit der Agentur, als auch mit der Escort Dame neu verhandelt werden. Natürlich gibt es eine Reihe unterschiedlicher Escort Services. Mittlerweile lassen sich die Dienstleistungen auch online buchen. Diese Webseite ist zu empfehlen, wenn Sie einen Escort Service online beauftragen möchten.

So gestaltet sich der Service für Frauen

Escort | © panthermedia.net /fenixlive

Escort | © panthermedia.net /fenixlive

Der Escort Service für Frauen ist etwas anders strukturiert, als der für Männer. Leider ist dieser auch noch immer nicht so gut ausgebaut, denn bisher sind die Hauptkunden noch immer Single-Männer. Häufig möchten sie nicht allein zu einem Event gehen.

Auch ein Escort Mann ist ein Dienstleister, der sich aber wie ein echter Gentleman verhält. Auch Frauen können ihre Freundinnen oder Kolleginnen mit so einem Gentleman an ihrer Seite bei einem wunderbaren Dinner beeindrucken.

Das Prinzip, ob nun ein sexueller Kontakt gewünscht ist, oder eben nicht, wird auch bereits vor dem Date bestimmt. Aber Frau sollte wissen, dass es hier gerade schnell zu Komplikationen kommt, denn viele Escort-Männer sind homosexuell. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass sie diesen Service von vornherein nicht anbieten.

Wie sollte ein Date mit einem Escort Partner ablaufen?

Unabhängig davon, dass es sich bei einer Escort Begleitung um ein geschäftliches Date handelt, so sollte hier der Person genauso viel Respekt entgegengebracht werden, wie das im normalen Leben eben auch der Fall ist. Auch wenn man hier bezahlt, so handelt es sich beim Gegenüber natürlich trotzdem um einen normal fühlenden Menschen.

Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, sich vor dem eigentlichen Event einmal zu treffen und ein paar Grundlagen zu besprechen. Gerade wenn man plant, den Escort als Partner auszugeben, dann wäre es schon sinnvoll, wenn man eine gemeinsame Background Geschichte parat hätte.

Ein solches Treffen eignet sich zudem auch, um gleich die Grenzen abzuklären. Wie soll der genaue Ablauf sein? Ist in der Öffentlichkeit ein Kuss auf den Mund oder auf die Wange gewünscht, oder wie sieht es mit Händchenhalten oder Ankuscheln aus?

Genauso ist es aber möglich, einen Escort Service ausnahmslos wegen der Begleitung und einem guten Gespräch zu buchen.

Wenn aber in dem gebuchten Paket auch Sex enthalten sein soll, dann können in der Regel bereits vor dem Date schon die Wünsche geäußert werden. Viele Escort-Agenturen können nämlich einige Spezialitäten anbieten. Fakt ist, für ein gut funktionierendes Date hat man hier im Vorfeld bereits die optimalen Möglichkeiten der Vorabplanung. Darum steht einem guten Gelingen auch nichts wirklich im Weg.

Über Simon Schroeder (116 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.