Kolumne

Ein perfektes Auftaktspiel der Bayern in Mönchengladbach

Bayern gegen Gladbach Bayern gegen Gladbach
Bayern gegen Gladbach

Bayern gegen Gladbach

Der FC Bayern hat sein Auftaktspiel in der Rückrunde gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:0 souverän gewonnen. Man kann behaupten, dass die Bayern dort angefangen haben, wo sie in der Hinrunde aufgehört haben. Die ersten Tore der Bundesligarückrunde erzielten Götze (7.) und Müller (53.).  In den letzten Wochen haben die Münchner wohl eine gute Arbeit in ihren Trainingseinheiten und im Trainingslager geleistet. Einzig der Mario Mandzukic hat wahrscheinlich mehr gefeiert als ordentlich trainiert und wurde daraufhin wegen schlechter Trainingsleistungen kurzerhand aus dem Kader gestrichen.

Der Fall „Mandzukic“ bewegt die Medien

Der Sportvorstand der Bayern, Matthias Sammer, sagte zu der Presse: „Wir sind Bayern München, unsere Ansprüche sind immer die allerhöchsten. Mario muss Gas geben und fertig.“ Der Kroate habe in letzter Zeit „nicht wie ein Tier gearbeitet“, was die Konsequenz die Verbahnung auf die Tribüne war. Allerdings hat Matthias Sammer auch betonnt, dass Mandzukic einzig bei diesem Spiel fehlen sollte.

Auch der Bayern-Trainer Guardiola hatte die Gemüter ein wenig beruhigt, indem er sagte, dass er für jedes Spiel 18 Spieler auswählen muss, und bei so einem großen Kader muss man gut überlegen, wen man für das Spiel nominiert. Es ist immer eine Momentaufnahme – nur die besten sollen den FC bei einem Spiel vertreten. Neben Mandzukic waren es insgesamt vier Spitzenspieler, die beim Bundesligauftakt im Rheinland fehlten. Neben Mandzukic waren es Bastian Schweinsteiger, Franck Ribéry und Javi Martinez, die nicht mit nach Mönchengladbach gefahren sind.

Neues Fußballjahr mit den alten Bayern

[sws_red_box box_size=“630″] Den Auftritt der Bayern beobachteten von der Tribüne neben den 54.000 Zuschauern im ausverkauften Borussia Park auch der ehemalige Bayerntrainer Jupp Heynckes und Bundestrainer Joachim Löw. Das Spiel der Münchner war über weite Strecken beeindruckend. Mario Götze (7.) und Thomas Müller (53., per Handelfmeter) trafen zum hochverdienten Sieg. Der FC Bayern hatte mit diesem Sieg einen weiteren Rekord in der Vereinsgeschichte aufgestellt: Es war nämlich das 27. Auswärtsspiel in Folge ohne Niederlage für den Klub von der Isar. [/sws_red_box]

Die Stimmen zum Spiel

Nach dem Spiel sagte der Uli Hoeneß am Freitagabend: „Ich habe ein gutes Spiel unserer Mannschaft gesehen. Gladbach war ok, aber ich glaube, wir haben total verdient gewonnen. Wenn wir so spielen, werden wir Deutscher Meister. Wir waren konzentriert, laufstark, haben die Räume zugemacht, waren aggressiv im Zweikampf: Da kann man der Mannschaft außer der Chancenauswertung nichts vorwerfen.“

Der Trainer der FC Bayern, Pep Guardiola, hatte das Spiel seiner Mannschaft mit diesen Worten kommentiert: „Wir haben aus der Niederlage in Salzburg unsere Lehren gezogen. Deshalb haben wir gegen einen unglaublichen Gegner gut gespielt. Es ist nicht einfach, hier zu gewinnen. Wir haben das Spiel kontrolliert. Ich freue mich über unsere Leistung. Mittwoch haben wir die große Gelegenheit, mit drei weiteren Punkten unseren Vorsprung auszubauen.“

Borussia M’gladbach v. FC Bayern – 24.01.2014


Bildquellen
Artikelbild:©panthermedia.net Juergen Priewe

Kommentar hinterlassen