Kolumne

Die Games-Branche in Bayern boomt – Großer Erfolg mit Computerspielen

Wir Deutschen gehören ohne Frage zu den größten Computerspiele-Fans in Europa und auch weltweit. Sowohl jung, als auch alt haben Spaß daran, allein oder auch mit Freunden, Spiele aller Art zu zocken und in die virtuelle Welt einzutauchen. Für die einen ist es ein Hobby und für andere das Gegenstück zum stressigen Arbeitsalltag. Viele dieser Spiele werden sogar von deutschen Herstellern entwickelt und mit knapp 230 Unternehmen der Games-Branche, gehört Bayern auf jeden Fall zu den besten Games-Standorten in Deutschland.

Computerspiele aus Bayern | © panthermedia.net /Karsten Ehlers Computerspiele aus Bayern | © panthermedia.net /Karsten Ehlers

Der Freistaat feiert große Erfolge

In Bayern sind gut 2000 Menschen fest in der Games-Branche angestellt und es werden jährlich mehr. Mit der Hilfe dieser tatkräftigen Angestellten erwirtschaften die bayrischen Games-Hersteller aktuell zwei Drittel des bundesweiten Umsatzes und der Erfolg reißt noch nicht ab. Sogar bei dem Deutschen Computerspielpreis haben Spiele aus Bayern in den letzten Jahren bereits richtig abgeräumt. Wir haben für euch nach den erfolgreichsten Computerspielen, die man auch im Internet spielen kann, und nach Unternehmen aus der Games-Branche gesucht und alles hier zusammengetragen.

Games/Bavaria

Games/Bavaria Logo

Hinter diesem Namen steckt die Dachmarke der bayrischen Gameindustrie. 2012 erstellt, haben sich die Verantwortlichen zum Ziel gemacht, die Games-Branche in Bayern zu stärken und alle Unternehmen der Spiele-Branche zusammen zu bringen. Durch diese entstandene Community, bestehend aus Entwicklern, Verlagen, Dienstleistern und vielen weiteren, ist es wesentlich einfacher Projekte aller Art zu realisieren und die bestmöglichen Spezialisten dafür zu finden.

Dadurch das viele Unternehmen die Marke Games/Bavaria, oder auch Games/Bayern, für ihre kleinen und größeren Veranstaltungen und die generelle Öffentlichkeitsarbeit nutzen, tragen auch sie den Namen immer weiter nach außen und steuern dazu bei, dass neue gemeinsame Projekte entstehen und verschiedenste Unternehmen sich austauschen und fördern können. Der Erfolg, den bayrische Unternehmen dadurch erzielen, wird vor allem durch die Nominierungen und gewonnen Preise beim Deutschen Computerspielpreis sichtbar.

Nominierte Unternehmen aus Bayern 2015

UnternehmenSpielKategorieGewonnen
Bumm GameBernd das Brot und die UnmöglichenBestes KinderspielNein
Mimimi ProductionsThe Last Tinker: City of ColorsBestes Jugendspiel, Bestes Gamedesign, Beste Inszenierung, Bestes Deutsches SpielNein, Ja, Nein, Nein
AntMe! GmbHAntMe!Bestes Serious GameNein
Reality TwistUtopolisBestes Serious GameJa
Chimera EntertainmentAngry Birds: EpicBestes Mobiles SpielNein
The Coding MonkeysRules!Bestes Mobiles Spiel, Bestes Deutsches SpielJa, Nein

 

Nominierte Unternehmen aus Bayern 2016

UnternehmenSpielKategorieGewonnen
KlonkShift HappensBestes Deutsches Spiel, Bestes Kinderspiel, Bestes GamedesignNein, Ja, Ja
Media Design Hochschule MünchenCubiverseBestes NachwuchskonzeptJa, 1.Platz
The Coding MonkeysOne Button TravelBestes JugendspielJa

Während die bayrischen Games-Unternehmen, wie Klonk oder The Coding Monkeys, im Jahr 2015 von zehn Nominierungen nur drei auch gewonnen haben, sahnten die Spielehersteller bei der Preisverleihung 2016 von fünf Nominierung ganze vier Siege ab. The Coding Monkeys war in den letzten zwei Jahren dreimal nominiert und brachte ganze zwei Siege mit nachhause. Eine Quote die nicht zu unterschätzen ist. Und auch im nächsten Jahr werden Mitsicherheit wieder einige Spiele von bayrischen Unternehmen nominiert.

Fazit zu der Games-Branche in Bayern

Überall auf der Welt boomt die Games-Branche. Groß, klein, alt und jung spielen die unterschiedlichsten Spiele allein oder gemeinsam auf ihren Computern, Smartphones oder Tablets. Deutschland hat mit Bayern und seinen Unternehmen das Herzstück der deutschen Computerspielentwicklung gefunden. Gut die Hälfte des deutschen Umsatzes geht alleine von diesen Unternehmen aus. Unterstützt wird dieser Erfolg seit 2009 direkt vom Freistaat selbst. Dieser fördert die Entwicklung und Produktion von digitalen Spielen mit einem jährlichen Zuschuss von 470.000 Euro.

Dieser fördert die Entwicklung und Produktion von digitalen Spielen mit einem jährlichen Zuschuss von 470.000 Euro.So wird gesichert, dass uns auch in Zukunft viele neu und vor allem neuartige Computerspiele zur Verfügung stehen, die aus aller Welt und auch aus Deutschland selbst kommen. Besonders Bayern beziehungsweise München, das in einer Studie der EU-Kommission von 2014 wurde zur europaweit besten Region der Informations- und Kommunikationstechnologie gekürt wurde, kann in der Zukunft noch einiges bewirken. Für uns, Deutschland und die gesamte Games-Industrie.

Über Simon Schroeder (77 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.