Kolumne

Der KulTour-Pfad Franken

Von: Jan Sievert

„Franken ist wie ein Zauberschrank: Immer neue Schubfächer tun sich auf und zeigen bunte, glänzende Kleinodien.“ Dieser Aussage des Hauses der Bayerischen Geschichte kann ich mich nur anschließen – egal wo, egal wann, ob Burgen, Schlösser, Museen, Brauereien oder Weingüter – Franken hat immer was zu bieten. Gemeinsam mit dem Haus der Bayerischen Geschichte und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie schlossen sich daher 2004 rund 40 Gemeinden aus ganz Franken zum KulTour-Pfad Franken zusammen, um den Besuchern unter dem Namen „Edel und Frei – Franken im Mittelalter“die mittelalterliche fränkische Geschichte näherzubringen.

Entwickelt wurde der KulTour-Pfad Franken im Zuge der Landesausstellung „Franken im Mittelalter“ 2004. Seit 2005 entstanden fünf weitere KulTourpfade, die von der Geschichte der Römer auf fränkischem Grund über die Blütezeit der fränkischen Reichsstädte, die Geschichte der Hohenzollern, die industrielle Revolution der Region bis zur Eingliederung Frankens ins Königreich Bayern für jeden Geschichtsfan etwas bieten.

Wenn Ihr Interesse an der fränkischen Geschichte nun geweckt wurde, und Sie diese nun vielleicht „live erleben“ möchten, dann kann ich Ihnen den KulTouführer dazu empfehlen. Auf 128 Seiten informiert dieser sie über die jeweiligen Lokalgeschichten, die einzelnen Regierungsbezirke, enthält wichtige Adressen, Links und vieles mehr.

1 Kommentar zu Der KulTour-Pfad Franken

  1. Thorsten Stiefel // 8. Januar 2011 um 05:38 //

    Es ist schon erstaunlich, wie reich Bayern respektive Franken an Burgen ist. Schade ist allerdings, dass es so viele Ruinen gibt, wobei diese natürlich auch ihre Reize haben. Eine Burgentour habe ich im kleinen Rahmen schon öfter mal unternommen, wer Fan davon ist, der kann hier getrost auch mal zwei Wochen Urlaub verbringen. Man muss ja nicht immer in den Süden fahren, wenn man sich die schönen Fleckchen in unserem schönen Franken ansieht!

Kommentar hinterlassen