Kolumne

Deine Möbel – Modern vs. Altmodisch | Was magst Du lieber?

Möbelstyle Möbelstyle
Möbelstyle

Möbelstyle

Allgemein wird behauptet, dass der Wohnstil auch immer die Person und den Charakter widerspiegelt. Manche mögen es ursprünglich und etwas durcheinander, während andere eher die Gradlinigkeit bevorzugen.

Doch ob man das nun wirklich so verallgemeinern kann, ist eher fraglich. Nicht jeder, der es bunt mit Mustern mag, ist auch etwas durcheinander im Kopf. Genauso wie Anhänger des Bauhaus-Stils nicht nur nach einer To-Do-Liste arbeiten.

Dennoch kann man eine kleine Tendenz erkennen. Nicht selten spiegelt sich der Wohnstil auch im allgemeinen Leben wieder. Man sucht danach das Auto aus, Accessoires oder sogar die eigene Kleidung. Jedoch ist es schwerer zu beurteilen, ob man in einer bestimmten Region auch einen bestimmten Stil hat. Deshalb ist es nur teilweise zu beantworten, was denn der Bayer am liebsten im Wohnzimmer stehen hat. Was magst Du lieber?

Alternative | Möbel aus Europaletten – MDR Einfach genial – 27.03.2012

Der Kacheltisch kommt wieder!

Wer jetzt jedoch denkt, dass man die beiden Stile „Modern“ und „Altmodisch“ nicht miteinander vereinbaren könnte, der irrt sich. Immer mehr stehen gerade darauf, wenn man moderne Module und altmodische Elemente miteinander verbindet.

So kommt es auch, dass der klassische Kacheltisch mal neben einem modernen Hochglanz Möbel stehen kann. Diese Stile lassen sich wirklich wunderbar miteinander vermischen, da man so schöne Akzente setzen kann. Damit kann man auch mal das Erbstück wunderbar in einer klassischen und glatten Wohnung integrieren.

Wenn man sich mal im Internet etwas umschaut, wird man vor allem in Wohnzeitschriften wie „Schöner Wohnen“ genau solch einen Stil entdecken können. Hier wird oftmals auch schön gezeigt, wie man Hochglanzmöbel mit eher rustikalen Stücken verbinden kann.

Der bekannte Onlineshop Vladon.de schreibt dazu:
[sws_yellow_box box_size="650"] Hochglanz Möbel auch bekannt als High Gloss Möbel oder Möbel in Klavierlack Optik verleihen Ihrem Zuhause einen Hauch von Luxus. Mit diesem Gestaltungselement setzen Sie in Ihren Räumen edle Akzente. Die spiegelglatte Oberfläche der Hochglanz Möbel mit ihren klaren, strahlenden Farben werden durch besonders klare Designs sowie moderne Formen unterstützt. [/sw[/sws_yellow_box]

Hier weiterlesen | vladon.de: Hochglanz Möbel

Das beliebte Fachportal schoener-wohnen.de führt weiter dazu aus:
[sws[sws_yellow_box box_size="650"]n style="font-size: medium;">Auch die Wiederverwertung alter Produkte gehört zum modernen Einrichtungsstil. Recyclingmöbel bestehen aus bereits benutzen Materialien oder Abfallprodukten. So kann aus dem Holz eines alten Dachstuhls beispielsweise ein neuer Schreibtisch werden. [/sws_ye[/sws_yellow_box]Hier weiterlesen | schoener-wohnen.de: Moderner Einrichtungsstil

Auf vielen Seiten wird einem dann auch immer wieder dazu geraten, dass man solche Möbel am besten im Internet kaufen kann – im Zweifel auch gebraucht, wenn man etwas handwerkliches Geschick besitzt und sie ein wenig aufbereiten kann. Man muss beim Onlineshopping die Möbel übrigens in der Regel nicht schleppen, sie sind oftmals günstiger und man kann eine wesentlich größere Auswahl erhalten.

Selbstbautipp | LED TV Wand selber bauen

Eiche rustikal!

Was lange verpönt war, findet nun gerade übrigens bei den Jüngeren wieder gefallen. Die Möbel von damals erzählen noch eine Geschichte und halten – wenn sie gepflegt wurden, eine kleine Ewigkeit. Das hat die jüngerer Generation wieder für sich entdeckt, wodurch die Nachfrage nach solchen Möbelstücken wieder sehr hoch ist.

Gerade Antiquitätenläden führen viele gut erhaltene Möbelstücke in „Eiche rustikal“, die aus früherer Zeit stammen. Der bewusste Stilbruch ist wiederum zu einem eigenen Stil geworden. Nicht nur in Bayern, sondern auch in ganz Deutschland kann man das beobachten.

Was die Bayer jedoch für sich selbst haben, ist der Stil, wie damals die Schränke und Kommoden angefertigt wurden. Deswegen reisen Interessenten zum Teil extra nach Bayern, nur um hier bestimmte Antiquitäten zu kaufen. Denn gerade dafür ist der Freistaat auch bekannt: Die Handwerkskunst!

1. Platz für die Schreinerei Mayr aus Manching (Bayern)

Fazit: Einen typischen Wohnstil, den es nur in Bayern gibt, gibt es wohl nicht. Man kann aber im Allgemeinen behaupten, dass es im Bereich der Möbel große Veränderungen gab, welche nun auch in privaten Haushalten nach und nach ausgelebt werden.

Stile werden wilder und bunter miteinander vermischt, wodurch wiederum neue kreiert werden. Diese Entwicklungen sind schön zu beobachten und machen einen neugierig auf die kommenden Jahre. Wir finden es toll – aber wie siehst Du das?

Schreib uns einen Kommentar und schreib uns doch, wie Du dich zuhause eingerichtet hast. Wir würden uns freuen.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Oben-Links: ©panthermedia.net paolo de santis

Kommentar hinterlassen