Kolumne

Das ganze Jahr Weihnachten!

Weihnachtsdorf Weihnachtsdorf
Weihnachtsdorf

Weihnachtsdorf

Rothenburg o. d. Tauber ist vieles: ein reizvolles mittelalterliches Städtchen mit einer ansprechenden und gut erhaltenen Stadtmauer, ein attraktives Ausflugsziel für Japaner und ein historischer Ort, den nicht nur jeder Franke kennen sollte.

Darüber hinaus ist Rothenburg auch noch die Stadt, in der das ganze Jahr über Weihnachten ist. Wen also mitten im Hochsommer Weihnachtsgefühle überfallen, der sollte unbedingt Rothenburg einen Besuch abstatten.

Die Stadt liegt im Landkreis Ansbach, am Rand der Frankenhöhe. Dort finden Sie mitten drin das Weihnachtsdorf. Im Zentrum steht die Geschichte von Weihnachten, die Geburt Jesus Christus. Darum herum gibt es eine große Ausstellung vom Christbaumschmuck bis hin zu den Krippen. Doch auch Gabenbringer, wie der Weihnachtsmann kommen nicht zu kurz. Ein extra Thema ist die Ausstellung Erzgebirge, da diese Region für besonderen Weihnachtsschmuck steht.

Ansbach hat viele Sehenswürdigkeiten

In den liebevoll ausgestalteten Räumen findet der Besucher alles, was sein Herz begehrt. Kinderaugen strahlen schon im Hochsommer. Weihnachten wird lebendig zu jeder Jahreszeit. Der Zauber von Weihnachten hat Langzeitwirkung. Vom Nussknacker, über  Räuchermännchen bis hin zu wunderschönen Sternen.

Ornamente aus Zinn, Glas und Holz.  Etwas Besonderes sind Kullerfiguren „Rothenburger Butzl“, die an den Weihnachtsbaum gehängt werden können. Hier kann man Weihnachten schmecken und riechen, das ganze Jahr über.

Es braucht keinen Winter, um Weihnachten zu erleben. Man findet hier Raritäten, die auf herkömmlichen Weihnachtsmärkten eher selten sind, wie ein hundertköpfiges Engelsorchester, als  interessante Idee für Sammler und Kunstbegeisterte. 1981 wurde von Käthe Wohlfahrt das Weihnachtsdorf eröffnet. Daraus entwickelte sich die Idee wunderschönen alten Weihnachtsschmuck zu präsentieren und daneben auch die Geschichte des Festes und traditionelle Bräuche zu zeigen.  So ist das Weihnachtsdorf mit dem Weihnachtsmuseum miteinander gekoppelt. Während das Weihnachtsdorf jederzeit „begehbar“ ist, muss im Weihnachtsmuseum Eintritt bezahlt werden.  Erwachsene kosten 4.- Euro, Kinder 2.- Euro, eine Familienkarte schlägt mit 7.- Euro zu Buche.

Das Weihnachtsmuseum ist eine originelle Idee und wer Rothenburg einen Besuch abstattet, sollte es nicht versäumen auch dieses Museum zu besichtigen.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Susanne Berghoff

Kommentar hinterlassen