Kolumne

Burgen in Oberfranken

Von: Holger Schossig

Bayern – das Land der Burgen. Burgen und Burgruinen im Regierungsbezirk Oberfranken. Wer sich dafür interessiert, der findet hier eine umfassende Liste. Los geht´s!

Ahorntal, Burg Rabenstein

Die Burg Rabenstein ist eine Höhenburg, die Ende des 12. Jahrhunderts erbaut wurde. Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie immer wieder durch Kriege beschädigt und sogar vollständig zerstört, aber wieder aufgebaut. Heute befinden sich dort ein Hotel und Tagungsmöglichkeiten. Die Burg kann besichtigt werden. Burg Rabenstein online

Bad Berneck, Burg Altes Schloss

Man war sich wohl nicht so ganz einig, ob dies nun eine Burg oder ein Schloss sein sollte, woher sonst der Name? Die Burg Altes Schloss entstand Anfang des 13. Jahrhunderts. Ab dem Jahr 1501 wurde die Burg aufgegeben und ist heute als Ruine zu besichtigen. Burg Altes Schloss online

Bamberg, Altenburg

Die Altenburg – Foto: Immanuel Giel

In Bamberg ist die Altenburg aus dem 12. Jahrhundert zu finden. Sie wurde im Laufe der Jahrhunderte durch Kriege und auch durch einen Erdrutsch zerstört, aber immer wieder aufgebaut. Heute ist dort eine Gaststätte zu finden, außerdem finden dort regelmäßig Veranstaltungen statt. Altenburg online

Betzenstein, Burg Riegelstein

Wie viele andere Burgen, wurde auch Burg Riegelstein im 12. Jahrhundert erbaut, wenn auch um die Jahrhundertwende. Zerstört und aufgegeben wurde sie im Dreißigjährigen Krieg. Heute sind nur noch Mauerreste vorhanden. Burg Riegelstein online

Betzenstein, Burg Stierberg

Die um das Jahr 1200 erbaute Burg Stierberg wurde im zweiten Markgrafenkrieg zersört, in der Folge wurde sie als Steinbruch genutzt. Heute können nur noch die Reste der Oberburg besichtigt werden, die Unterburg ist in Privatbesitz. Burg Stierberg online

Coburg, Veste Coburg

Veste Coburg – Foto: Presse03

Die oberfränkische Stadt Coburg wird überragt von der Veste Coburg, und das schon seit dem 10. Jahrhundert. Im Laufe der Zeit wurde sie immer wieder belagert und beschädigt, aber nie zerstört. Sie zählt zu einer der besterhaltenen Burgen in Deutschland. Heute sind dort verschiedene Kunstsammlungen zu besichtigen. Veste  Coburg online

Ebermannstadt,Burg Gaillenreuth

Von der Burg Gaillenreuth, die vermutlich im 11. Jahrhundert entstand, ist heute nur noch der südliche Teil vorhanden. Dieser ist im Privatbesitz und wird noch heute bewohnt. Sie kann besichtigt werden und es existieren auch Seminarräume sowie ein Hotel. Burg Gaillenreuth online

Ebermannstadt, Burg Wolkenstein

Vermutlich wurde die Burg Wolkenstein sehr spät, nämlich erst im 15. Jahrhundert, erbaut. Viel ist nicht überliefert, wahrscheinlich wurde die Burg schon Ende des 15. Jahrhunderts wieder aufgegeben. Der noch existierende Burgstall ist nicht zu besichtigen, da er in Privatbesitz ist. Zur Burg Wolkenstein gibt es keine Homepage.

Egloffstein, Burg Egloffstein

Die Burg Egloffstein – Foto: jailbird

Mitte des 12. Jahrhunderts wurde die Burg hoch über der Ortschaft Egloffstein erbaut. Während diverser Kriege wurde die Burg immer wieder schwer beschädigt, wurde aber auch immer wieder aufgebaut. Heute ist die Burg in Privatbesitz und kann besichtigt werden. Burg Egloffstein online

Egloffstein, Burg Kohlstein

Forchheim, Burg Forchheim

Die ehemalige Stadtburg wurde Ende des 14. Jahrhunderts erbaut. Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie immer weiter ausgebaut und ist heute als große Anlage zu besichtigen. Zu finden ist hier u.a. das Archäologiemuseum von Oberfranken. Die Burg Forchheim wird übrigens auch kurz Pfalz genannt. Burg Forchheim online

Gefrees, Burg Stein

Die Burg Stein entstand bereits um das Jahr 1000. Zerstört wurde die Burg im Laufe der Jahrhunderte nie, dennoch verfiel sie Anfang des 18. Jahrhunderts, weil sich keiner mehr um sie kümmerte. Heute sind noch Mauerreste erkennbar. Burg Stein online

Gößweinstein, Burg Gößweinstein

Die Burg Gößweinstein – Foto: Rufus46

Hoch über dem Städtchen Gößweinstein thront seit Mitte des 11. Jahrhunderts die gleichnamige Burg, die auch gerne als Schloss bezeichnet wird. Sie wurde im Laufe der Jahrhunderte zweimal zerstört aber wieder aufgebaut. Heute kann die Burg besichtigt werden. Burg Gößweinstein online

Gößweinstein, Burg Kohlstein

Die jüngste Burg der Fränkischen Schweiz und gleichzeitig die kleinste Burg ist im Landkreis Gößweinstein zu finden. Die Burg Kohlstein wurde Ende des 15. Jahrhunderts erbaut und ist heute noch sehr gut erhalten. Zur Burg Kohlstein gibt es keine Hompage.

Gräfenberg, Burg Schlossberg

Die Burg Schlossberg – Foto: Daniel Arnold

Wie viele Burgen wurde auch die Burg Schlossberg im 12. Jahrhundert erbaut. Viel Geschichte scheint sie nicht erlebt zu haben, da sie schon Anfang des 13. Jahrhunderts wieder aufgegeben wurde und verfiel. Heute sind nur noch Mauerreste zu sehen. Zur Burg Schlossberg gibt es keine Homepage.

Gräfenberg, Burg Thuisbrunn

Erbaut wurde die Burg Thuisbrunn in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Im Laufe der Zeit wurde sie immer wieder zerstört, aber auch immer wieder aufgebaut. Heute ist sie in Privatbesitz. Zur Burg Thuisbrunn gibt es keine Homepage.

Guttenberg, Burg Guttenberg

Die Burg Guttenberg, wie sie heute steht, stammt aus dem Ende des 15. Jahrhunderts. Sie wurde anstelle der Altguttenberg gebaut, die Anfang des 14. Jahrhunderts entstand und von der heute nichts mehr zu sehen ist. Nach einem Großbrand musste die Burg Guttenberg, auch Neuguttenberg genannt, Anfang des 20. Jahrhunderts komplett erneuert werden. Zur Burg Guttenberg gibt es keine Homepage.

Hiltpoltstein, Burg Hiltpoltstein

Die Burg Hiltpoltstein ist eine Höhenburg aus dem 11. Jahrhundert, die noch heute fast vollständig erhalten ist. Leider ist die Burg in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Burg Hiltpoltstein online

Hohenberg an der Eger, Burg Hohenberg

Die Burg Hohenberg – Foto: PeterBraun74

Die Burg Hohenberg stammt aus dem 13. Jahrhundert. Sie lag strategisch günstig zwischen Bayern und Böhmen, weswegen ihr eine wichtige Bedeutung zukam. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde sie nicht mehr als so wichtig eingestuft. Heute befindet sich auf der Burg eine Jugendherberge. Burg Hohenberg online

Hollfeld, Burg Krögelstein

Wie für die Fränkische Schweiz typisch, wurde die Burg Krögelstein auf einem Bergsporn errichtet. Heute ist die Burg, die 1523 zerstört und vermutlich im 11. Jahrhundert erbaut wurde, als Ruine zu besichtigen. Zur Burg Krögelstein gibt es keine Homepage.

Hollfeld, Burg Neidenstein

Erst Ende des 15. Jahrhunderts wurde die Burg Neidenstein erbaut. Ihre Existenz währte nur kurz, denn bereits im Jahr 1525 wurde sie im Bauernkrieg komplett zerstört. Heutet steht nur noch eine Ruine. Zur Burg Neidenstein gibt es keine Homepage.

Kirchenlamitz, Burg Epprechtstein

Mitten im Fichtelgebirge liegt die Burg Epprechtstein, die aus dem 13. Jahrhundert stammt. Im 16. Jahrhundert wurde sie zerstört und verfiel. Burg Epprechtstein online

Kirchenlamitz, Burg Hirschstein

Nur noch wenig übrig ist von der ehemaligen Felsburg Hirschstein. Entstanden ist sie vermutlich im 12. Jahrhundert, bereits Mitte des 14. Jahrhunderts wurde sie zerstört. Zur Burg Hirschstein gibt es keine Homepage.

Kronach, Festung Rosenberg

Die Festung Rosenberg – Foto: Heuni

Die Festung Rosenberg, die in einer Höhe von 378 Metern über der Stadt Kronach erbaut wurde, stammt aus dem 12. Jahrhundert. Die Burg wurde im Laufe der Zeit immer wieder ausgebaut und ist heute sehr gut erhalten. Natürlich kann sie zu den auf der Website angegebenen Zeiten besichtigt werden. U.a. ist dort die Fränkische Galerie mit Werken von Lucas Cranach d.Ä. und Tilman Riemenschneider zu sehen. Festung Rosenberg online

Kulmbach, Plassenburg

Eines der größten Renaissancegebäude in der ganzen Bundesrepublik ist mit der Plassenburg in Kulmbach zu finden. Das Wahrzeichen der Stadt wurde Anfang des 12. Jahrhunderts erbaut und wurde durch Zerstörungen und Schleifungen im Laufe der Jahrhunderte stark verkleinert. Heute ist dort u.a. das Zinnfigurenmuseum zu finden. Plassenburg online

Kunreuth, Burg Regensberg

Vermutlich im 12. Jahrhundert erbaut, wurde sie im Bauernkrieg zwar zerstört, aber wieder aufgebaut. Nach den Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg wurde sie aufgegeben und abgerissen. Heute sind nur noch Mauerreste zu sehen. Zur Burg Regensberg gibt es keine Homepage.

Lichtenberg, Burg Lichtenberg

Erbaut als Höhenburg im 12. Jahrhundert, wurde sie nach der Zerstörung im 2. Markgrafenkrieg schlossähnlich wieder aufgebaut. Doch den Dreißigjährigen Krieg überlebte die Burg nicht. Teile wurden restauriert oder sind erhalten. Zur Burg Lichtenberg gibt es keine Homepage.

Lisberg, Burg Lisberg

Die Burg Lisberg – Foto: Ramessos

Eine der ältesten Burgen in Oberfranken ist die Burg Lisberg. Sie stammt aus dem 8. Jahrhundert. Von größeren Beschädigungen blieb sie verschont, weswegen sie heute noch gut erhalten ist. Burg Lisberg online

Ludwigsstadt, Burg Lauenstein

Die Höhenburg Lauenstein aus dem 12. Jahrhundert thront majestätisch über der gleichnamigen Ortschaft. Die Burg wechselte im Laufe der Jahrhundert immer wieder die Besitzer, blieb aber vor Zerstörungen verschont und ist heute weitestgehend erhalten. Burg Lauenstein online

Mainleus, Burg Wernstein

Eine der schönsten Burgen in ganz Oberfranken ist in Mainleus zu finden. Die Burg Wernstein stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist seit 600 Jahren in Familienbesitz, weswegen Schäden an der Burg stets beseitigt wurden. Die Burg Wernstein wird auch gerne als Schloss bezeichnet. Burg Wernstein online

Obertrubach, Burg Bärnfels

Die Burg Bärnfels – Foto: Sven-121

Die Burg Bärnfels wurde in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts erbaut. Während der Bauernkriege wurde sie zerstört und danach nie wieder vollständig aufgebaut. Die Ruine wurde saniert und kann heute besichtigt werden. Zur Burg Bärnfels gibt es keine Homepage.

Obertrubach, Burg Wolfsberg

In der Mitte des 12. Jahrhunderts entstand die Burg Wolfsberg im Trubachtal. Sie liegt, wie viele andere Burgen in der Fränkischen Schweiz, auf einem Felssporn. Sie ging im 19. Jahrhundert in Privatbesitz über, wurde abgetragen und verkauft. Heute ist die Oberburg frei zugänglich. Zur Burg Wolfsberg gibt es keine Homepage.

Pegnitz, Burg Hollenberg

Viel ist von der ehemaligen Höhenburg nicht übrig. Einige Mauerreste können heute besichtigt werden. Erbaut wurde sie Mitte des 14. Jahrhunderts, also im Verhältnis recht spät. Im Bauernkrieg wurde sie schließlich zerstört und aufgegeben. Zur Burg Hollenberg gibt es keine Homepage.

Plankenfels, Burg Wadendorf

Die Burg Wadendorf wurde verhältnismäßig spät erbaut. Sie dürfte erst Mitte des 15. Jahrhunderts entstanden sein. Schon 1638 wurde sie während des Dreißigjährigen Krieges wieder zerstört, allerdings danach auch wieder aufgebaut. Heute ist die Burg sehr gut erhalten. Zur Burg Wadendorf gibt es keine Homepage.

Pottenstein, Burg Leienfels

Erbaut wurde die Burg Leienfels um das Jahr 1300. Schon etwas mehr als 200 Jahre später wurde sie im Bauernkrieg so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr bewohnbar war. Heute ist sie als Ruine frei zugänglich. Zur Burg Leienfels gibt es keine Homepage.

Pottenstein, Burg Pottenstein

Die Burg Pottenstein – Foto: Xocolatl

Die Burg Pottenstein wurde im 11. Jahrhundert hoch über dem gleichnamigen Dorf erbaut. Sie befindet sich in einer Höhe von 410 Metern. Im Laufe der Jahrhunderte wurden Teile der Burg zerstört. Heute ist sie im Privatbesitz, kann aber besichtigt werden. Burg Pottenstein online

Scheßlitz, Burg Giech

Erbaut wurde die Burg Giech vermutlich im 10. Jahrhundert. Während des Bauernaufstandes wurde sie zweimal in Brand gesteckt und schließlich aufgegeben. Anfang des 17. Jahrhunderts wurde sie jedoch wieder aufgebaut. Heute sind auf der Burg ein Gasthof, ein Hotel und Tagungsorte zu finden, außerdem finden dort viele kulturelle Veranstaltungen statt. Burg Giech online

Stadtsteinach, Burg Nordeck

Um 1100 entstand die Burg Nordeck, die in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts zerstört, aber wieder aufgebaut wurde. Die endgültige Zerstörung war dann während des Bauernkriegs 1525. Danach wurde sie aufgegeben. Heute ist nur noch eine Ruine zu sehen. Burg Nordeck online

Thierstein, Burg Thierstein

Die Burg Thierstein stammt aus dem 14. Jahrhundert und war eine fürstliche Amtsburg. Im Jahr 1725 brannte sie vollständig aus. Heute existieren noch der Bergfried und vereinzelte Mauerreste der Wohnhäuser. Burg Thierstein online

Waischenfeld, Burg Rabeneck

Die Burg Rabeneck – Foto: Thomas Kees

Burg Rabeneck wurde Mitte des 13. Jahrhunderts erbaut. In diversen Kriegen erlitt sie Schäden und wurde auch niedergebrannt, man baute sie aber immer wieder auf. Heute ist sie in Privatbesitz, man kann sie aber besichtigen und sogar dort übernachten. Burg Rabeneck online

Waischenfeld,Burg Waischenfeld

Erbaut Anfang des 12. Jahrhunderts, wurde die Burg Waischenfeld ab dem 16. Jahrhundert nicht mehr instand gehalten und verfiel. Heute steht noch eine Ruine und ein nachträglich erbauter Turm. Rund um die Burg finden heute Festspiele statt. Burg Waischenfeld online

Weißdorf, Burg Uprode

Die Burg Uprode, die auch als Schloss Uprode bezeichnet wird, entsand Anfang des 14. Jahrhunderts. 200 Jahre später wurde sie durch den Schwäbischen Bund zerstört und nicht wieder aufgebaut. Heute sind nur noch Mauerreste zu sehen. Burg Uprode online

Wiesenttal, Burg Neideck

Die Burg Neideck – Foto: Sven-121

Entstanden ist die Burg Neideck, die auch kurz nur „Die Neideck“ genannt wird, vermutlich Mitte des 11. Jahrhunderts.  Sie wurde im 2. Markgrafenkrieg zerstört und ist heute noch als Ruine und toller Aussichtspunkt zu besichtigen. Burg Neideck online

Wiesenttal, Burg Streitberg

Auf einem Felssporn wurde Anfang des 12. Jahrhunderts im Wiesenttal die Burg Streitberg (oder auch Streitburg) erbaut. Sie liegt direkt gegenüber der Burg Neideck. Nach ihrer Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg wurde sie zwar wieder aufgebaut, im 19. Jahrhundert dann allerdings als Steinbruch genutzt. Heute ist die Ruine frei zugänglich. Burg Streitberg online

Wirsberg, Burg Wirsberg

Erbaut wurde die Burg im 12. Jahrhundert, zerstört, wie viele andere Burgen auch, im Dreißigjährigen Krieg. Danach wurde sie nicht wieder aufgebaut und ist heute nur noch als Ruine vorhanden. Zur Burg Wirsberg gibt es keine Homepage.

Wonsees, Burg Zwernitz

Die Burg Zwernitz – Foto: Presse03

Auch die Burg Zwernitz stammt aus dem 12. Jahrhundert. Sie wurde zwar des Öfteren zerstört, aber immer wieder aufgebaut. Heute ist sie sehr gut erhalten und kann besichtigt werden. Burg Zwernitz online

Zell im Fichtelgebirge, Burg Waldsteinburg

In der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts erbaut, wurde Sie Anfang des 16. Jahrhunderts durch den Schwäbischen Bund zerstört. Sie wird auch Westburg genannt, da sie zu einer Burganlage zählt, zu der auch die Ostburg gehört, die aber schon Mitte des 12. Jahrhunderts entstand. Burg Waldsteinburg online

8 Kommentare zu Burgen in Oberfranken

  1. Großes Lob an den Autor des Artikels, der uns einen sehenswerten Aufenthalt im Burgenland Oberfranken beschert hat, ein herzliches Dankeschön für die Mühen, sie haben sich gelohnt!

  2. Sehr gute Seite. Leider fehlt das Schloss von Schauenstein. Hat neben schöner Aussicht auch Museen zu bieten.

    Viele Grüße

  3. Holger Schossig // 9. August 2011 um 00:05 //

    Hallo Wilfert,

    vielen Dank für den Hinweis. Hier werden allerdings nur Burgen aufgelistet. Eine extra Seite für Schlösser ist aber in der Vorbereitung.

    Grüße, Holger

  4. Sehr informativ ! Hervorragend gemachter Artikel.
    LG Berthold

  5. Vermisse die Kulmbacher Plassenburg.

  6. Holger Schossig // 17. Februar 2012 um 17:01 //

    Hallo Jürgen,

    übersehen? Die Plassenburg ist doch vorhanden – zwischen Kronach und Kunreuth. Und es existiert sogar ein ausführlicher Bericht über die Plassenburg: http://www.bayern-blogger.de/2010/12/14/die-plassenburg-gros-imposant-kulmbach/4899 😉

  7. Elke Höfer // 18. Februar 2012 um 10:45 //

    WOW soviele Burgen!!! Glaub da lohnt sich in den Sommerferien ein Ausflug nach Franken mit meinen beiden kleinen Raubrittern 😉

  8. Vielen Dank für die vielen Burgen! Da hat man im nächsten Urlaub ja ne Menge zu tun 🙂

Kommentar hinterlassen