Kolumne

Burgen in Niederbayern

Von: Holger Schossig

foto-holger-220Bayern – das Land der Burgen. Hier stellen wir Ihnen eine Auflistung von Burgen und Burgruinen zur Verfügung, die im Regierungsbezirk Niederbayern zu finden sind.

Deggendorf, Burg Winzer

Die ehemalige Burg Winzer stammt aus dem Jahr 1005, vermutlich stand sie aber schon um einiges früher. Seit 1744 ist sie eine Ruine. Sie wurde während des österreichischen Erfolgekriegs von ungarischen Husaren gesprengt. Burg Winzer online

Essing, Burg Randeck

Die Burg Randeck – Foto: Hedwig Storch

Burg Randeck hatte schon im 10. Jahrhundert Vorläufer, die eigentliche Burg entstand dann im 11. und 12. Jahrhundert. 1818 stürzte die Burg teilweise in sich zusammen, wurde aber in Teilen wieder aufgebaut und renoviert. Burg Randeck online

Falkenfels, Burg Falkenfels

Im 12. Jahrhundert wurde Burg Falkenfels erbaut und wurde im Laufe der Jahrhunderte durch Kriege immer wieder zerstört. Die letzten beiden Brände 1807 und 1925 zerstörten einen Großteil der Wirtschaftsgebäude. Heute ist im unversehrten Teil ein Hotel untergebracht. Burg Falkenfels online

Geiersthal, Burg Altnußberg

Ende des 12. Jahrhunderts entstand in Geiersthal die Burg Altnußberg. Während des Aufstandes der Bayerwaldritter Mitte des 15. Jahrhunderts wurde die Burg niedergebrannt und zum größten Teil abgetragen. In den 1980er Jahren wurde sie teilweise wieder aufgebaut. Burg Altnußberg online

Hofkirchen, Burg Hilgartsberg

Die Burg Hilgartsberg wurde im Jahr 1112 erstmals urkundlich erwähnt. In den folgenden Jahrhunderten wurde sie immer wieder besetzt und eingenommen. 1742 brannte man sie während des österreichischen Erbfolgekriegs nieder. Heute finden in der Ruine jährliche Burgfestspiele und eine Burgweihnacht statt. Burg Hilgartsberg online

Kollnburg, Burg Kollnburg

Die Burg Kollnburg – Foto: Konrad Lackerbeck

Burg Kollnburg besteht seit Mitte des 12. Jahrhunderts. Im 30-jährigen Krieg wurde sie fast vollkommen zerstört und wurde im 18. Jahrhundert aufgegeben. Heute sind noch der Bergfried, der Burgbrunnen und einige Grundmauern zu sehen. Burg Kollnburg online

Landshut, Burg Trausnitz

Oberhalb der Altstadt von Landshut ist vermutlich seit dem 9. Jahrhundert die Burg Trausnitz ansässig. Sie kann natürlich besichtigt werden und beherbergt u.a. das niederbayerische Staatsarchiv und die Kunst- und Wunderkammer. Burg Trausnitz online

Passau, Burg Reschenstein

Die Burg Reschenstein existiert seit Ende des 14. Jahrhunderts und wurde bereits 200 Jahre später wieder aufgegeben. Heute ist sie in Privatbesitz. Zur Burg Reschenstein gibt es keine Homepage.

Passau, Burg Hals

Die Burg Hals – Foto: Konrad Lackerbeck

Die Burg Hals, die heute nur noch eine Ruine ist, liegt direkt in Passau, im Stadtteil Hals. Sie steht dort seit dem 11. Jahrhundert. Im österreichischen Erbfolgekrieg wurde die Burg teilweise abgetragen, 1810 stürzten weitere Mauern ein. Heute ist Burg Hals im Privatbesitz. Burg Hals online

Patersdorf, Burg Linden

Die Burg Linden ist eine ehemalige Wasserburg, die im 30-jährigen Krieg niedergebrannt wurde und heute nur noch als Ruine existiert. Hier war Mitte des 15. Jahrhunderts die einzige Weißbierbrauerei des Bayerischen Waldes untergebracht. Zur Burg gibt es keine Homepage.

Rattenberg, Burg Neurandsberg

Im Jahr 1330 wurde die Burg Neurandsberg in Rattenberg erbaut. Im 30-jährigen Krieg wurde sie zerstört und nicht wieder aufgebaut. Heute ist sie nur noch als Ruine vorhanden. Burg Neurandsberg online

Riedenburg, Burg Eggersberg

Burg Eggersberg stammt aus dem 13. Jahrhundert, hatte zahlreiche Besitzer und wurde im Zuge des Löwlerkriegs im 15. Jahrhundert zerstört. Heute kann man nur noch Teile der Ringmauer und der Kapelle sehen. Zur Burg Eggersberg gibt es keine Homepage.

Riedenburg, Burg Prunn

Burg Prunn stand vermutlich schon im 10. Jahrhundert, wurde aber erst 1037 erstmals urkundlich erwähnt. Sie ist heute sehr gut erhalten, was nicht zuletzt König Ludwig I. zu verdanken ist, der sich für die Erhaltung einsetzte. Burg Prunn online

Riedenburg, Burg Rabenstein

Die Burg Rabenstein – Foto: Sven-121

Die Burg Rabenstein ist eine ehemalige Höhenburg, die aus Ober- und Unterburg bestand. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut und im 16. Jahrhundert zerstört. Heute stehen nur noch wenige Teile der Burg. Sie darf nicht mit Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz verwechselt werden. Burg Rabenstein online

Riedenburg, Burg Tachenstein

Kaum mehr etwas zu sehen ist heute von der Ruine der Burg Tachenstein. Nur noch ein kleines Überbleibsel des Bergfrieds und Teile des ehemaligen Burggrabens. Zur Burg Tachenstein gibt es keine Homepage.

Saldenburg, Burg Saldenburg

Die Burg Saldenburg – Foto: Konrad Lackerbeck

Die sehr gut erhaltene Burg Saldenburg stammt aus dem 14. Jahrhundert und gab der gleichnamigen Stadt den Namen. Seit 1928 ist in der Burg eine Jugendherberge untergebracht. Sie ist eine der drei Burgen, die dem Dreiburgenland seinen Namen gibt. Burg Saldenburg online

Saldenburg, Burg Dießenstein

Seit dem 12. Jahrhundert existert die Burg Dießenstein nahe der Ortschaft Saldenburg. Im 18. Jahrhundert wurde sie durch eine Explosion zerstört und anschließend abgetragen. Heute stehen nur mehr Fragmente. Burg Dießenstein online

Untergriesbach, Burg Altjochenstein

Die Burg Altjochenstein, die aus dem 12. Jahrhundert stammt, gehörte vermutlich zusammen mit der Ruine Neujochenstein zu einem Gebäudekomplex. Heute kann man noch Teile des Turms, des Burggrabens sowie ein Gewölbe erkennen. Zur Burg Altjochenstein gibt es keine Homepage.

Viechtach, Burg Neunußberg

Burg Neunußberg ist mitten in der gleichnamigen Ortschaft zu finden. Sie entstand Mitte des 14. Jahrhunderts und wurde ab Mitte des 16. Jahrhunderts verlassen. Seitdem verfiel die Anlage. Heute steht noch der Wohnturm. Jährlich finden hier im Sommer Burgfestspiele statt. Burg Neunußberg online

Weißenstein, Burg Weißenstein

Die Burg Weißenstein – Foto: Josef Niedermeier

Seit dem 12. Jahrhundert thront die Burg Weißenstein über der gleichnamigen Ortschaft. Nachdem Sie im Jahr 1742 zerstört wurde, wurden nur noch Teile wieder aufgebaut, so die Amtswohnung und die Wirtschaftsgebäude. Burg Weißenstein online

Tittling, Burg Englburg

Die Englburg bei Tittling stammt aus dem Jahr 1396. Zwar wurde die Burg im Lauf der Jahrhunderte immer wieder verwüstet, doch auch immer wieder aufgebaut. Heute ist die Englburg in privater Hand, geplant ist, hier eine Gaststätte zu eröffnen. Die Englburg ist eine von drei Burgen, die dem Dreiburgenland seinen Namen gibt. Burg Englburg online

2 Kommentare zu Burgen in Niederbayern

  1. Hallo Holger,
    ich wohne seit zwei Jahren in Zenting in der Nähe vom Drei Burgen See.
    Ich habe mich schon oft gefragt welche Burgen dem See eigentlich seinen Namen gaben.
    Vielleicht hast Du darauf eine Antwort.
    Viele Grüße
    Hans

  2. Holger Schossig // 16. Juli 2011 um 23:59 //

    Hallo Hans,

    schau mal hier: http://www.bayern-blogger.de/2011/02/08/dreiburgensee-drei-burgen-im-see-oder-wie/7423
    Tanja hatte darüber schon mal einen ausführlichen Artikel geschrieben.

    Viele Grüße

    Holger

Kommentar hinterlassen