Anzeige
Anzeige
Kolumne

Bayerns schönste Weihnachtsmärkte (Teil: 2)

Im vorhergehenden Beitrag haben wir über die schönsten Weihnachtsmärkte im Freistaat eingehender berichtet und möchten diese Hitliste mit unserem zweiten Teil fortsetzen. Zugegebenermaßen ist es nicht leicht, dem breitgefächerten Angebot in unserer Auflistung der schönsten Weihnachtsmärkte von Bayern vollends gerecht zu werden. So gibt es bestimmt gerade den einen oder anderen kleinen, romantischen Weihnachtsmarkt versteckt in einem Dorf oder in einer Stadt, der es ebenso verdient hat, in dieser Liste aufzutauchen.

Am Tegernsee im Winter | © Bildagentur PantherMedia / Harald Biebel Am Tegernsee im Winter | © Bildagentur PantherMedia / Harald Biebel

Passauer Christkindlmarkt vor beeindruckender Kulisse

Eindeutig einer der interessantesten Christkindlmärkte von ganz Bayern ist der Weihnachtsmarkt von Passau. Dieser Weihnachtsmarkt hat bereits gestern schon seine Hütten geöffnet mit einer feierlichen Zeremonie um 18:00 Uhr. Sie haben die Möglichkeit, durch die insgesamt 60 Verkaufsstände zu stöbern und sich Ihre Portion Weihnachten, Gemütlichkeit und märchenhaften Zauber mit nach Hause zu nehmen. Wirklich sehenswert sind die Produkte aus dem traditionellen Kunstgewerbe, Bienenprodukte und Gestecke und Trachtenmode sowie Keramik. Vor Ort können Sie sehen, wie Glaskugeln geblasen und Kerzen von Hand gezogen werden.

Wie wäre es mit einem Besuch der Confiserie. Hier sehen Sie einen echten Schokoladenbrunnen, der zum Schlemmen einlädt. Verpassen Sie auf keinen Fall den Rottenburger Schneeballen. Es handelt sich hierbei um eine Spezialität aus Südtirol. Nicht nur Besucher zieht es von weit her auf diesen Passauer Christkindlmarkt. Jedes Jahr kommen Fernsehsender, wie Antenne Bayern, RTL und das bayerische Fernsehen, hierher um ihre typisch weihnachtlichen Aufnahmen zu machen. Der Christkindlmarkt ist von Montag bis Donnerstag von jeweils 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr und an den Freitagen und Samstagen von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr für Sie geöffnet. Die Verkäufer und Händler, die Köche und Weihnachtsmänner schließen ihre Pforten am 23. Dezember.

Weihnachtsmarkt am Chiemsee auf der Fraueninsel

Für unseren nächsten Weihnachtsmarkt geht es auf die Fraueninsel an den Chiemsee. Hier eröffnet heute der traditionelle Weihnachtsmarkt. An insgesamt 90 weihnachtlichen Holzbuden haben Sie reichlich Gelegenheit, Geschenke für das Fest einzukaufen. Doch ein Highlight sollten Sie sich nicht entgehen lassen, es ist ein Stand mit lebenden Alpakas. Sie haben die Möglichkeit, hier die Tiere zu begutachten und die echte Alpaka Wolle zu kaufen. Eine gelungene festliche Umrahmung bieten die Konzerte im Inselmünster und an der Torhalle.

In der Tradition des alpenländischen Advents öffnet der Münster zum Beispiel am 4. Dezember seine Türen, wenn Wolfgang Binder vom bayerischen Rundfunk seine Geigenmusi veranstaltet. Für den Chiemsee typisch sind die Fischspezialitäten, die in den Bootshäusern in einer reichhaltigen Auswahl angeboten werden. Doch auch die Naschkatzen kommen nicht zu kurz und sollten sich den Kaiserschmarrn, Lebkuchen, aber auch das Feilnbacher Apfelbrot nicht entgehen lassen. Sie haben das Gefühl, an jeder Ecke einen neuen Duft – wie von würzigem Glühwein – zu vernehmen und werden mehr als ein paar Stunden auf diesem Weihnachtsmarkt unterwegs sein.

Achtung: Der Weihnachtsmarkt am Chiemsee ist nur an den Wochenenden von 27. November bis 29. November und vom 4. bis 16. Dezember, an den Freitagen von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr und an den Samstagen sowie an den Sonntagen von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet. Sie sollten es also nicht verpassen und an diesem Wochenende dem traditionellen und gemütlichen Weihnachtsmarkt am Chiemsee einen Besuch abstatten.

Weihnachtsmarkt am Tegernsee

Ein Weihnachtsmarkt vor einer echten Postkartenidylle: Steht Ihnen danach der Sinn, sollten Sie sich an den Tegernsee begeben um den hiesigen Adventszauber zu genießen. Zweifelsohne bewegen wir uns hier in einer der schönsten Naturkulissen, die es in Oberbayern gibt. Dieser Weihnachtsmarkt verzückt vor allen Dingen mit seinen vielen romantischen Plätzen und besinnlichen Momenten. Rund um diesen Weihnachtsmarkt säumen die schneebedeckten Gipfel die gesamte Atmosphäre.

Anlässlich des Weihnachtsfestes haben sich die fünf umher liegenden Orte herausgeputzt – extra für den Tegernseer Adventszauber. Hier erhält neben der regionalen Handwerkskunst vor allen Dingen die traumhafte Bergwelt rund um den See ein passendes Ambiente. Besuchen Sie nach Ihrem Spaziergang über den Weihnachtsmarkt einen der exzellenten Gasthöfe.

Folgende Weihnachtsmärkte sollten Sie sich am Tegernsee nicht entgehen lassen:

  • Christkindlmarkt Dürnbach
  • Christkindlmarkt Kreuth
  • Rottacher Advent
  • Gmunder Nikolausmarkt
  • Weihnachtlicher Schlossmarkt Tegernsee
  • Seeweihnacht Bad Wiessee

Ein Geheimtipp ist zweifelsohne die Seeweihnachten in Bad Wiessee. Diese findet an diesem ersten Adventswochenende statt sowie am 5. Dezember und 16. Dezember von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Sie treffen hier auf 20 regionale Aussteller in einer beschaulichen und familiären Atmosphäre. Tatsächlich haben Sie die Gelegenheit, mit dem Schiff von Markt zu Markt zu fahren. So wechseln am 28. Dezember die Schiffe zwischen Rottach Egern und Bad Wiessee. Selbstverständlich belaufen sich die Fahrtzeiten im Rahmen der Öffnungszeiten der jeweiligen Weihnachtsmärkte. Sie erhalten direkt auf den Märkten rund um den Tegernsee Ihre Tickets für das Schiff.

Links zu weiterführenden Information

http://www.christkindlmarkt-fraueninsel.de/
http://www.tegernsee.com/advent/
http://passauer-christkindlmarkt.de/