Kolumne

Bayern gegen Hoffenheim 2013 | 2:1 Sieg und neuer Rekord – dennoch nicht zufrieden?

FC Bayern Muenchen gegen Hoffenheim

FC Bayern Muenchen gegen HoffenheimWie die Abendzeitung München schreibt, ist Trainer Pep Guardiola unzufrieden. Zwar hat seine Mannschaft durch den 2:1 Sieg gegen 1899 Hoffenheim den alten Rekord des Hamburger SV eingestellt und ist jetzt seit 36 Punktspielen ungeschlagen; den Titel sieht er aber dennoch in Gefahr.

Der Rekordmeister FC Bayern München liegt mit 29 Punkten an der Spitze der Bundesligatabelle und mit 27:7 Toren besitzen die Bayern eine ausgezeichnete Statistik. Kaum vorstellbar, dass Trainer Pep Guardiola dennoch Änderungen an der Taktik des Vereins vornehmen will. Allerdings sind die Überlegungen nicht aus der Luft gegriffen.

Das Spiel FC Bayern München gegen 1899 Hoffenheim zeigte jetzt erst wieder, dass spielerische Schwächen durchaus vorhanden sind und der Rückstand bis zum Ausgleichstor machte wohl doch nachdenklich. Will man in drei Wochen gegen den BVB gewinnen, muss die Mannschaft neu aufgestellt werden. Guardiola bekräftigte: „Die Dortmunder haben derzeit eine der besten Mannschaften der Welt. Es wird eine große Herausforderung für uns, dort zu gewinnen!“

Was genau Trainer Pep Guardiola ändern will, sagte er übrigens noch nicht. Wir gehen allerdings davon aus, dass er schon einen Plan haben wird, wie die Borussen zu schlagen sein werden. Es ist gut, dass Dortmund nicht unterschätzt wird. 8 Meistertitel und eine sehr gute Saison bescheinigen nur die Gefährlichkeit. Wir drücken schon jetzt die Daumen und hoffen auf ein spannendes Spiel.

Bildquelle
Artikelbild: ©panthermedia.net Farzin Salimi

FCB.tv News vor Hoffenheim: Martínez und Kroos sind wieder fit

Über Simon Schroeder (82 Artikel)
Erstellt und gepflegt von <a href="https://plus.google.com/111295419607355970628?rel=author">Simon Schröder</a>.

Kommentar hinterlassen