Kolumne

Bayern am 9. Februar

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 09. Februar im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1789 – In München wird Franz Xaver Gabelsberger geboren. Er erfand die Stenografie. Sein kursives Kurzschriftsystem war der Vorläufer der heutigen Einheitskurzschrift. Gabelsberger starb 59-jährig in München.

Der Augsburger Bischof Pankratius von Dinkel

1811Pankratius von Dinkel wird im oberfränkischen Staffelstein geboren. Er war von 1858 bis zu seinem Tod im Jahr 1894 Bischof von Augsburg.

1846 – In München wird Prinz Leopold Maximilian Joseph Maria Arnulf von Bayern geboren. Er war der Enkel von König Ludwig I. von Bayern und der Bruder von König Ludwig III. von Bayern. Im Jahr 1915 wurde er zum Generalfeldmarschall ernannt. Der Prinz starb im Alter von 84 Jahren in München.

1948 – In Planegg bei München stirbt der Schauspieler Karl Valentin. Er wurde vor allem durch seinen dialektischen Humor bekannt und trat sehr oft mit seiner Schauspielkollegin Liesl Karlstadt auf. Valentin wurde 65 Jahre alt.

3 Kommentare zu Bayern am 9. Februar

  1. Elke Höfer // 29. November 2011 um 07:51 //

    1923 : „Die Flucht nach Venedig” von Georg Kaiser wird im Nürnberger Intimen Theater uraufgeführt. Kaiser ist der meistgespielte Dramatiker des Expressionismus.

  2. Elke Höfer // 29. November 2011 um 07:51 //

    1930 : Bei einem Wettrennen zwischen einem Flugzeug, einem Motorrad und einem Automobil auf dem zugefrorenen Eibsee in Bayern siegt der deutsche Flieger Ernst Udet. Automobilrennfahrer Hans Stuck geht als letzter durch das Ziel.

  3. Johannes // 5. Februar 2012 um 18:19 //

    Hanns Porst, er war ein Unternehmer, 1919 Gründer und Namensgeber der Laden-Kette für Photo-Bedarf.
    Er wurde am 9. Februar 1896 in Nürnberg geboren und starb am 6. Juni 1984 ebenda

Kommentar hinterlassen