Kolumne

Bayern am 8. Mai

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 8. Mai im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1867 – In Regensburg wird Albert Maria Joseph Maximilian Lamoral Fürst von Thurn und Taxis geboren. Er war von 1888 bis 1918 der achte und letzte Fürst von Thurn und Taxis. Albert starb 1952 in seiner Heimatstadt.

Albert von Thurn und Taxis

1893 – Der Fußballspieler Josef Müller wird in Würzburg geboren. Er war unter anderem Spielertrainer bei der SpVgg Fürth und gewann mit der Mannschaft 1926 die Deutsche Meisterschaft. Müller starb 1984.

1941 – Der Filmproduzent Joachim Baron von Vietinghoff wird in München geboren. Er produzierte über 50 Spiel-, Fernseh- und Dokumentarfilme.

1945 – Der NSADP-Politiker Paul Giesler, von 1942 bis 1945 Bayerischer Ministerpräsident, stirbt im Alter von 49 Jahren in Bischofswiesen in Oberbayern.

2010 – Der FC Bayern München gewinnt mit fünf Punkten Vorsprung vor dem FC Schalke o4 die 22. Deutsche Meisterschaft.

 

Kommentar hinterlassen