Kolumne

Bayern am 6. August

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 6. August im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1195Heinrich der Löwe, von 1156 bis 1180 Herzog von Bayern, stirbt.

1605Johann Philipp von Schönborn erblickt das Licht der Welt. Er war von 1642 bis zu seinem Tod 1673 Bischof von Würzburg.

Petrus von Hötzl

1628 Johannes Junius, seines Zeichens Bürgermeister von Bamberg, wird als Hexer auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

1836Petrus von Hötzl wird in München geboren. Er war von 1895 bis zu seinem Tod im Jahr 1902 Bischof von Augsburg.

1844Alfred von Sachsen-Coburg und Gotha wird geboren. Er war ab 1893 regierender Herzog des Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha. Alfred starb 1900 im Alter von 65 Jahren.

1901 – In Markt Wald in Schwaben wird Paula Banholzer geboren. Sie war nicht nur die erste Jugendliebe von Bertholt Brecht, sondern auch die Mutter seines ersten Sohnes.

1906 – Im Alter von nur 28 Jahren stirbt Mathilde Prinzessin von Bayern.

1970 – Der Schweinfurter Fußballer Albin Kitzinger stirbt im Alter von 58 Jahren. Er spielte von 1924 bis 1950 beim 1.FC Schweinfurt 05, außerdem von 1935 bis 1942 in der Deutschen Fußballnationalmannschaft.

1973 – Der Fußballer Uwe Gospodarek wird im niederbayrischen Staubing geboren. Er spielte unter anderem für de FC Bayern München, den SSV Jahn Regensburg und Wacker Burghausen.

1981 – In Deggendorf wird der Eishockeyspieler Thomas Greilinger geboren. Er spielte unter anderem beim Deggendorfer SC, bei den Nürnberg Ice Tigers und beim ERC Ingolstadt.

Kommentar hinterlassen