Kolumne

Bayern am 4. Dezember

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 4. Dezember im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1808 – Im oberfränkischen Bamberg wird Max Joseph in Bayern geboren. Er war Herzog von Bayern und ein sehr bedeutender Förderer der bayerischen Volksmusik. Max Josph starb kurz vor seinem 80. Geburtstag.

Johann Freiherr von Lutz

1890 – Der Politiker Johann Freiherr von Lutz stirbt in Niederpöcking in Oberbayern. Er war von 1880 bis 1890 Vorsitzender des Ministerrats, was soviel ist, wie der heutige Ministerpräsident.

1906 – Im oberbayerischen Miesbach wird der Motorradrennfahrer Toni Babl geboren. Er fuhr zahlreiche Siege ein und war der wohl bekannteste Seitenwagen-Rennfahrer der 1930er Jahre. Babl starb 1936 bei einem Unfall.

1909 – Die komische Oper „Susannens Geheimnis“ von Ermanno Wolf-Ferrari wird am Münchener Hoftheater uraufgeführt.

2 Kommentare zu Bayern am 4. Dezember

  1. Klara Kirsch // 4. Dezember 2011 um 17:06 //

    1939 wurde Hans Friedrich in Nürnberg geboren. Er ist ein Kunstmaler und Grafiker.
    Seine Auszeichnungen:
    – Europapreis für Malerei, Ostende (1969, 1976, 1978, jeweils Bronzemedaille)
    – Förderpreis Bildende Kunst der Landeshauptstadt München (1978)
    – Seerosenpreis der Stadt München (2007)
    – Kunstpreis der Stadt Sonthofen (2011)

  2. 1470 : Willibald Pirckheimer wurde in Eichstätt geboren.
    Er war ein berühmter Humanist sowie Freund Albrecht Dürers und Berater Kaiser Maximilians I.
    Pirckheimer starb 1530 in Nürnberg.

Kommentar hinterlassen