Kolumne

Bayern am 31. Mai

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 31. Mai im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1892 – In Geisenfeld in Oberbayern wird Gregor Strasser geboren. Der Politiker der NSDAP war einer der Teilnehmer am Hitlerputsch. Dafür wurde er 1934 ermordet.

Gregor Strasser – Foto: Bundesarchiv, Bild 119-1721 / unbekannt / CC-BY-SA

1945 – In Bad Wörishofen wird der Regisseur, Filmproduzent, Autor und Schauspieler Rainer Werner Fassbinder geboren. Er gilt bis heute als einer der wichtigsten Figuren des Neuen Deutschen Films. Fassbinder starb 1982 im Alter von nur 37 Jahren an Herzversagen.

1957 – In Neunkirchen am Brand in Oberfranken wird der Fußballer Bertram Beierlorzer geboren. Er spielte von 1977 bis 1981 für den 1. FC Nürnberg und von 1981 bis 1986 für den FC Bayern München. Bei der SpVgg Fürth war er in der Saison 1995/96 Trainer.

1967 – Der FC Bayern München gewinnt zum ersten Mal den Europapokal der Pokalsieger. Die Münchner bezwangen die Glasgow Rangers mit 1:0 nach Verlängerung.

1980 – Zum sechsten Mal wird der FCB Deutscher Fußballmeister. Die Münchner belegen mit zwei Punkten Vorsprung vor dem HSV den ersten Platz.

1984 – Den siebten Erfolg im DFB-Pokal feiert der FC Bayern. Im Finale besiegen die Münchner Borussia Mönchengladbach mit 7:6 nach Elfmeterschießen.

1997 – Die 14. Fußballmeisterschaft geht an den FC Bayern München. In der Abschlusstabelle werden die Bayern mit zwei Punkten vor Bayer 04 Leverkusen Erster.

2003 – Der FC Bayern München gewinnt zum elften Mal den DFB-Pokal. Das Endspiel wird mit 3:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern gewonnen.

Kommentar hinterlassen