Kolumne

Bayern am 3. Februar

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 03. Februar im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

993 – Papst Johannes XV. spricht Bischof Ulrich von Augsburg heilig. Er ist der erste, der durch die Kanonisierung heilig gesprochen wurde.

Bischof Ulrich von Augsburg

1290Heinrich XIII. stirbt im Alter von 54 Jahren in Burghausen. Er war Herzog von Bayern und Niederbayern.

1985 – Die Oper „Der Goggolori. Eine bairische Mär mit Musik“ von Wilfried Hiller wird am Staatstheater am Gärtnerplatz in München uraufgeführt. Das Libretto stammt von Michael Ende.

2010 – Die in Würzburg geborene Regina Prinzessin von Sachsen-Meiningen stirbt im Alter von 85 Jahren in Pöcking in Oberbayern. Sie war unter anderem Ehren-Großkreuzdame des Malteserordens, Trägerin des Titels „Höchste Ordensschutzfrau des Sternkreuzordens“ und Schirmherrin der Münchner Tafel.

3 Kommentare zu Bayern am 3. Februar

  1. Elke Höfer // 27. November 2011 um 21:24 //

    1950 : In München wird der Film „Wiener Mädeln” (Regie: Willi Forst) uraufgeführt.

  2. Elke Höfer // 27. November 2011 um 21:30 //

    1977 : Die Schauspielerin Ingrid van Bergen erschießt in einer Villa am Starnberger See im Affekt ihren Geliebten. Sie verständigt kurz nach der Tat selbst die Polizei und wird festgenommen.

    Sie wurde wegen Totschlags zu sieben Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

  3. 1870 – Annette Kolb eig. Anna Mathilde Kolb – sie war eine dt.-frz. Schriftstellerin (Die Schaukel) Sie wurde am 3. Februar 1870 in München geboren und starb am 3. Dezember 1967 ebenda.

Kommentar hinterlassen