Kolumne

Bayern am 29. April

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 29. April im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1945 – Die Münchnerin Eva Braun heiratet im Führerbunker in Berlin Adolf Hitler.

Dieter Hegen – Foto: promifotos.de

1945 – Das KZ Dachau wird als vorletztes Konzentrationslager in Deutschland von der US-Armee befreit.

1961 – Der Schauspieler Michael Roll wird geboren. Man kennt ihn aus zahlreichen TV-Filmen, darunter „Rosamunde Pilcher“, „M.E.T.R.O.“ und „Liebe, Babys und ein großes Herz“.

1962 – In Kaufbeuren in Schwaben erblickt Dieter Hegen das Licht der Welt. Er war Eishockeyspieler, unter anderem beim ESV Kaufbeuren, beim EC Hedos München und bei den Starbulls Rosenheim.

1968 – Der Komiker, Schauspieler, Regisseur und Produzent Michael „Bully“ Herbig kommt in München zur Welt. Er wurde vor allem durch die „Bullyparade“ und seine Filme „Der Schuh des Manitu“, „Traumschiff Surprise“ und „Sissi“ bekannt.

2006 – Der FC Bayern gewinnt mit einem 1:0 gegen Eintracht Frankfurt zum 13. Mal den DFB-Pokal.

2010 – Der in Nürnberg geborene Unternehmer Hannsheinz Porst stirbt im Alter von 87 Jahren. Er war Eigentümer der Photo Porst Handelskette.

2 Kommentare zu Bayern am 29. April

  1. Elke Höfer // 20. Oktober 2011 um 07:47 //

    1812 : Konrad Max Kunz wird in Schwandorf geboren. (er ist der Komponist der Bayernhymne)

  2. Elke Höfer // 25. Oktober 2011 um 08:21 //

    1893 : Johann Reichhart wird in Wichenbach bei Wörth an der Donau geboren. Er gilt als der meistbeschäftigte Henker Deutschlands. Zur Zeit der NSDAP richtete er auch Hans Scholl und Sophie Scholl hin, die bekannten Mitglieder der Widerstandsgruppe Weiße Rose.

Kommentar hinterlassen