Kolumne

Bayern am 28. Juni

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 28. Juni im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1482 – In München erscheint das erste dort gedruckte Buch. Dabei handelte es sich um einen Pilgerführer aus der Druckerei des Johann Schaur.

Die Fürther feiern ihre dritte Meisterschaft

1883 – Der als Weiß Ferdl bekannt gewordene Humorist Ferdinand Weisheitinger wird in Altötting geboren. Am bekanntesten wurde sein Gesangsvortrag „Ein Wagen von der Linie 8“. Weisheitinger starb 1949 in München.

1913 – In Augsburg wird der mehrfache deutsche Schachmeister Paul Tröger geboren.

1929 – Die Spielvereinigung Fürth wird zum dritten Mal Deutscher Fußballmeister. Die Kleeblätter besiegten im Endspiel Hertha BSC mit 3:2.

1972 – Der FC Bayern München feiert seine dritte Fußballmeisterschaft. Die Münchner belegen mit drei Punkten Vorsprung vor dem FC Schalke 04 den ersten Platz.

1985 – In Augsburg stirbt die Mitbegründerin der Augsburger Puppenkiste, Rose Oehmichen, im Alter von 84 Jahren.

Kommentar hinterlassen

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück