Kolumne

Bayern am 25. April

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 25. April im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1787 – In Oberferrieden in Mittelfranken wird Jakob Friedrich Binder geboren. Er war von 1821 bis 1853 Erster Bürgermeister von Nürnberg. In seine Amtszeit fielen der Bau des Nürnberger Hauptbahnhofes, die Gründung der Eisenbahngesellschaft und die Verhörung Kaspar Hausers, als dieser 1828 in Nürnberg auftauchte. Binder starb 1856.

Jakob Friedrich Binder

1947 – Der in Neustadt an der Aisch geborene Hans Böckler wird erster Vorsitzender eines Vorläufers des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der in der britischen Besatzungszone gegründet wurde

1980 – Die in Feldafing bei München geborene Katia Mann stribt im Alter von 96 Jahren. Sie war die Frau des Schriftstellers Thomas Mann und hatte mit ihm sechs Kinder, darunter Michael Mann und Golo Mann.

Kommentar hinterlassen