Kolumne

Bayern am 22. Juni

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 22. Juni im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1435Otto II. wird in Neumarkt in der Oberpfalz geboren. Er war Pfalzgraf und Herzog von Pfalz-Mosbach-Neumarkt. Otto wurde 63 Jahre alt.

Peter Gauweiler – Foto: Harald Bischoff, mad.ag, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode

1450 – Mit einem Friedensschluss in Bamberg endet der Erste Markgrafenkrieg. Alle Gebiete, die von Markgraf Albrecht Achilles erobert wurden, wurden an die Freie Reichsstadt Nürnberg zurückgegeben.

1870 – Im Alter von 79 Jahren stirbt der Politiker Ludwig von Oettingen-Wallerstein. Er war 1847 und 1848 königlicher Minister und Innenminister von Bayern.

1927 – Der fränkische Humorist Herbert Hisel wird in Nürnberg geboren. Er hatte mehrere Jahrzehnte sowohl in Deutschland, wie auch in Amerika Erfolg und machte den Ausdruck „Jou werkli“ zu seinem Markenzeichen. Hisel starb 1982 im Alter von 55 Jahren nach einem Herzinfarkt.

1949 – In der bayerischen Landeshauptstadt München wird Peter Gauweiler geboren. Der CSU-Politiker war von 1990 bis 1994 Bayerischer Staatsminister für Landesentwicklung und Umweltfragen.

1 Kommentar zu Bayern am 22. Juni

  1. lebenskuenstler // 29. Februar 2012 um 08:07 //

    1933 : Paul Ambros wird in Hopfen am See geboren. Er ist ein ehemaliger Eishockeyverteidiger mit dem Spitznamen Tiger vom Hopfensee und 11-maliger Deutscher Meister. Außerdem ist er Mitglied der Hockey Hall of Fame Deutschlands.
    Schon während seiner Karriere als Eishockeyspieler arbeitete er als Zimmermann und stellte auch die Ambros-Eishockeyschläger her.

    Seit dem 22. Juli 2005 Namensgeber des „Paul Ambros Platz“ in Füssen.

Kommentar hinterlassen