Anzeige
Anzeige
Kolumne

Bayern am 21. März

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 21. März im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1880 – In Weißenburg in Mittelfranken wird der Maler Hans Hofmann geboren. Er schuf die Werke “Der Liebesbaum”, “Goldenwall”, “Wind” und “Nightingale”. 1932 emigrierte er nach New York und gründete dort eine Kunstschule. Hofmann starb im Alter von 86 Jahren.

Das KZ Dachau in einer Luftaufnahme

1933 - Das Konzentrationslager Dachau wird fertiggestellt. Dies wurde durch Heinrich Himmler bekanntgegeben. Schon einen Tag später wurden die ersten Häftlinge nach Dachau gebracht.

1961 – In Erlangen wird der Fußballer Lothar Matthäus geboren. Er spielte in seiner aktiven Karriere erst beim FC Herzogenaurach in der Jugend und insgesamt 13 Jahre beim FC Bayern München. Außerdem wurde er 150 Mal in der Deutschen Nationalmannschaft eingesetzt.

1962 – In Regensburg in der Oberpfalz wird die Schriftstellerin Andrea Maria Schenkel geboren. Bekannt wurde sie vor allem durch den Kriminalroman “Tannöd”, den sie im Jahr 2006 veröffentlichte. Die Vorlage zu diesem Buch lieferte der bis heute ungeklärte Mord in Hinterkaifeck.

1973 – Der Fußballspieler Christian Nerlinger wird in Dortmund geboren. Er spielte von 1990 bis 1998 beim FC Bayern München und ist seit 2009 Manager des FCB.

2010Wolfgang Wagner, Enkel des Komponisten Richard Wagner, stirbt in seiner Heimatstadt Bayreuth im Alter von 90 Jahren. Er war von 1986 bis 2008 Leiter der Bayreuther Festspiele.

1 Kommentar zu Bayern am 21. März

  1. Elke Höfer // 19. Oktober 2011 um 13:00 //

    1979 : Das Kernkraftwerk Isar nimmt den kommerziellen Betrieb auf. ( Stilllegung: von Block 1: 2011)

Kommentar hinterlassen