Kolumne

Bayern am 2. März

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 02. März im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1815 – Die komische Oper „Die Prinzessin von Cacambo“ von Peter Joseph von Lindpaintner wird in München uraufgeführt.

Uschi Glas im Jahr 2010 – Foto: Udo Grimberg

1911 – Der Ökonom Otmar Emminger wird in Augsburg geboren. Er war von 1977 bis 1979 Präsident der Deutschen Bundesbank. Emminger starb 1986 in Manila.

1919 – In Nürnberg wird der SPD-Politiker Andreas Urschlechter geboren. Er war von 1957 bis 1987, also 30 Jahre lang, Oberbürgermeister von Nürnberg. Urschlechter starb 2011 im Alter von 92 Jahren.

1944 – Im niederbayrischen Landau an der Isar wird Uschi Glas geboren. Ihre ersten Auftritte als Schauspielerin hatte sie in den 60er Jahren in den „Edgar-Wallace-Filmen“. Weitere Rollen, sowohl in Serien, als auch in Spielfilmen folgten. Parallel spielte sie bundesweit Theater. Glas bekam zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Goldene Kamera, den Bambi und das Bundesverdienstkreuz.

1956 – Im mittelfränkischen Schwabach wird der Politiker Karl Freller geboren. Er ist Mitglied der CSU und war von 1998 bis 2007 Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

1972 – In Augsburg wird Thomas Weisbecker erschossen. Er gehörte zur Stadtguerillagruppe „Bewegung 2. Juni“ und sollte festgenommen werden. Laut Polizei handelte man in Notwehr.

1978Heinrich Runte stirbt im Alter von 68 Jahren in Franfurt. Runte war von 1945 bis 1946 Oberbürgermeister von Ingolstadt. Den Posten bekam er von der Militärregierung der Amerikaner. Das Besondere aber war, dass Runte ein Häftling war. Die Militärregierung nahm an, dass nur politisch Verfolgte eingesperrt wurden, Heinrich Runte war aber tatsächlich ein Kleinkrimineller.

Kommentar hinterlassen