Kolumne

Bayern am 18. Mai

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 18. Mai im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1950 – In Bamberg in Oberfranken wird der Moderator und Showmaster Thomas Gottschalk geboren. Vor seiner Karriere beim Fernsehen arbeitete er als Radiomoderator für den Bayerischen Rundfunk und war zusammen mit Günter Jauch auf Bayern 3 zu hören. Gottschalk moderiert seit 1987 – mit einer Unterbrechung von 14 Monaten – die Sendung Wetten, dass…?

Thomas Gottschalk – Foto: sibbie, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode

1974 – Der FC Bayern München wird zum fünften Mal Deutscher Fußballmeister. In der Abschlusstabelle hatten die Münchner einen Punkt Vorsprung vor Borussia Mönchengladbach.

1989 – In Regensburg stirbt der Oberpfälzer Hermann Höcherl. Der CSU-Politiker war von 1961 bis 1965 Bundesinnenminister und von 1965 bis 1969 Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

1 Kommentar zu Bayern am 18. Mai

  1. Elke Höfer // 28. Oktober 2011 um 09:11 //

    1869 : Rupprecht von Bayern wird in München geboren. Bis 1918 Königliche Hoheit Rupprecht Maria Luitpold Ferdinand Kronprinz von Bayern, Herzog von Bayern, Franken und in Schwaben, Pfalzgraf bei Rhein. Er war der Sohn von Ludwig III., dem letzten König von Bayern.

Kommentar hinterlassen