Kolumne

Bayern am 17. Dezember

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 17. Dezember im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1554Ernst von Bayern wird in München geboren. Er war unter anderem Fürstbischof von Freising und Erzbischof von Köln. 1612 starb er im Alter von 57 Jahren.

Kaspar Hauser – Foto: Stadt Ansbach

1607 – Das schwäbische Donauwörth wird von bayerischen Truppen besetzt. Grund war das Stören zweier katholischer Prozessionen. In der Folge wurde ein Jahr später die Protestantische Union gegründet.

1833 – Das Findelkind Kaspar Hauser, das 1828 in Nürnberg auftauchte, stirbt im Alter von 21 Jahren in Ansbach an mehreren Messerstichen. Bis heute ist seine Herkunft nicht geklärt, auch wer ihn umbrachte weiß man nicht.

1974 – Der Nürnberger Fußballspieler Hans Geiger stirbt im Alter von 68 Jahren. Er war jahrelang für den Club im Einsatz.

2001 – Die Nürnberger Opernsängerin Martha Mödl stirbt im Alter von 90 Jahren. Sie war neben Birgit Nilsson und Astrid Varnay eine der drei großen Wagner´schen Nachkriegsprimadonnen.

4 Kommentare zu Bayern am 17. Dezember

  1. Elke Höfer // 17. Dezember 2011 um 09:31 //

    2000 : Der erste BSE-Fall in Bayern wird bestätigt.

  2. Elke Höfer // 17. Dezember 2011 um 09:54 //

    1960 : In München sterben bei bei einem Flugzeugunglück alle sieben Besatzungsmitglieder, alle 13 Passagiere sowie 32 Personen am Boden. Weitere 20 Personen wurden verletzt.

    Das vollbetanktes Passagierflugzeug vom Typ Convair C-131D Samaritan der United States Air Force war auf dem Weg von München-Riem nach Norfolk (England). Wenige Kilometer nach dem Start streifte das Flugzeug die Spitze des Hauptturms der Paulskirche und stürzte auf eine Straßenbahn im Bereich Schwanthalerstraße/Martin-Greif-Straße (nördlich der Theresienwiese).

  3. Klara Kirsch // 18. Dezember 2011 um 20:50 //

    1854 wurde Philipp Julius Wolfrum in Schwarzenbach am Wald (Oberfranken) geboren. Gestorben ist er am 8. Mai 1919 in Samedan/Oberengadin) Er war ein Komponist und Organist.

  4. Klara Kirsch // 19. Dezember 2011 um 20:15 //

    1911 – Am 17. Dezember fand am Gelände der „Isarlust“ die Eröffnung des „Alpinen Museums“ statt. Damit „ist München um eine bedeutende Sehenswürdigkeite reicher geworden“.
    Das bis heute existierende Museum auf der Praterinsel bietet derzeit eine Dauerausstellung zur Geschichte der alpinen Faszination vom ausgehenden 17. Jahrhundert bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs; außerdem werden kleine Wechselausstellungen präsentiert.

Kommentar hinterlassen