Kolumne

Bayern am 17. August

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 17. August im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1738Coelestin II. Steiglehner wird in Sündersbühl, heute ein Stadtteil von Nürnberg, geboren. Er war von 1791 bis 1803 der letzte Fürstabt des Klosters St. Emmeram in Regensburg.

Coelestin II. Steiglehner

1786Marie Louise Victoire von Sachsen-Coburg-Saalfeld wird in Coburg geboren. Sie war die Mutter der britischen Königin Victoria. Marie Loise starb 1861 auf Windsor Castle.

1806 – In Wetterfeld in der Oberpfalz kommt Karl Ignatz Freiherr von Schrenck von Notzing zur Welt. Der Politiker war von 1859 bis 1864 Staatsminister des königlichen Hauses des Äußeren, des Handels und der öffentlichen Arbeiten.

1852 – Das bis heute größte kulturhistorische Museum Deutschlands, das Germanische Nationalmuseum wird von Hans von und zu Aufseß in Nürnberg gegründet.

1876 – Uraufführung der Oper „Götterdämmerung“ von Richard Wagner bei den Bayreuther Festspielen.

1877 – Im schwäbischen Lindau wird Mathilde Prinzessin von Bayern als dritte Tochter von König Ludwig III. von Bayern geboren.

1941 – Der Schauspieler Fritz Wepper wird in München geboren. Er wurde vor allem durch die Rolle des Harry Klein in der Krimiserie „Derrick“ bekannt.

Kommentar hinterlassen