Kolumne

Bayern am 15. Juni

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 15. Juni im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1749 – Der Komponist Georg Joseph Vogler wird in Würzburg geboren. Vogler war außerdem Kapellmeister, Musikpädagoge, Organist, Musiktheoretiker und Priester. Vogler starb 1814 im Alter von 64 Jahren.

Georg Joseph Vogler

1880 – Der Maler Ernst Ludwig Kirchner wird in Aschaffenburg geboren. Kirchner schuf zahlreiche Werke, darunter den Zyklus der Staßenszenen. Er war außerdem Gründungsmitglied der Künstlergruppe „Brücke“. Kirchner starb 1938 im Alter von 58 Jahren.

1890 – In Bayreuth wird Wilhelm Leuschner geboren, der als Gewerkschafter und Widerstandskämpfer im Dritten Reich in die Geschichte einging. Er war am Attentat auf Adolf Hitler von 1944 beteiligt, wurde festgenommen und kurz darauf hingerichtet. Leuschner wurde 54 Jahre alt.

1895 – Der Politiker Paul Giesler, NSDAP, wird geboren. Er war von 1942 bis 1945 Bayerischer Ministerpräsident.

1949 – In Herrsching am Ammersee wird die Schauspielerin Simone Rethel geboren. Man kennt sie aus Filmen wie „Der Kommissar“, „Das Geld liegt auf der Bank“ und „Der Trauschein“. Rethel ist seit 1992 mit Johannes Heesters verheiratet.

Kommentar hinterlassen