Kolumne

Bayern am 15. Januar

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 15. Januar im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1924 – Der Priester und Kirchenmusiker Georg Ratzinger wird im oberbayerischen Pleiskirchen bei Altötting geboren. Er ist der Bruder von Papst Benedikt XVI.

1947 – In Tutzing in Oberbayern wird der deutsche Schauspieler, Sänger und Fernsehmoderator Michael Schanze geboren. Bekannt wurde er unter anderem durch die Fernsehsendungen „1, 2 oder 3“ und „Flitterabend“.

Ilse Koch bei ihrer Verhaftung im Jahr 1947

1951 Ilse Koch, die Ehefrau des ersten Lagerkommandanten des KZ Buchenwald wird in Augsburg zu lebenslanger Haft verurteilt. Obwohl sie offiziell keinen Einfluss auf die Kommandostruktur im KZ hatte, war sie bei den Häftlingen gefürchtet und wurde auch Hexe von Buchenwald genannt, da sie unter anderem Häftlinge wie Haustiere hielt. Sie nahm sich 1967 im Gefängnis das Leben.

1958 – Die Filmkomödie „Das Wirtshaus im Spessart“ wird uraufgeführt. In der Hauptrolle war Liselotte Pulver zu sehen. Gedreht wurde in Miltenberg und im Schloss Mespelbrunn.

1979 – Der bayerische Skispringer Michael Neumayer wird in Bad Reichenhall geboren. Er wurde mit der Mannschaft fünfmal Deutscher Meister.

1984 – Die Schauspielerin Julia Palmer-Stoll wird in München geboren. Sie wurde dem Publikum vor allem durch die Rolle der Simone Wolf in „Marienhof“ bekannt. Die Schauspielerin wurde im Jahr 2005 von einem Auto erfasst und getötet.

3 Kommentare zu Bayern am 15. Januar

  1. Elke Höfer // 24. November 2011 um 13:58 //

    1984 : Den Karl-Valentin-Orden bekommt Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung vom Deutschen Theater in München verliehen.

  2. Elke Höfer // 24. November 2011 um 14:00 //

    2000 : Eine an Lassa-Fieber erkrankte 23-jährige Studentin aus Schwäbisch Hall stirbt in einer Klinik in Würzburg.
    Es ist der erste bekannt gewordene Todesfall von Lassa-Fieber in Deutschland. Die Studentin war am 7. Januar von einer Reise nach Westafrika zurückgekehrt.

  3. Elke Höfer // 11. Dezember 2011 um 19:41 //

    1922 : Hans-Reinhard Müller wird in Nürnberg geboren.

    Er war ein deutscher Intendant, Regisseur, Theater- und Fernsehschauspieler.
    Seine erste Regiearbeit 1960 war So ist es – ist es so? mit Horst Tappert.
    Als Schauspieler bekannt wurde Hans-Reinhard Müller 1984 durch seine Rolle als Seniorchef in der Brauerfamilien-Serie Die Wiesingers.

    Müller starb im März 1989 in Bad Feilnbach.

Kommentar hinterlassen