Kolumne

Bayern am 15. August

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 15. August im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1455Georg der Reiche wird in Burghausen geboren. Er war von 1479 bis zu seinem Tod im Jahr 1503 Herzog von Bayern-Landshut.

Georg der Reiche

1699Albrecht, ab 1680 Herzog von Sachsen Coburg, stirbt im Alter von 51 Jahren.

1820 – Der Politiker Adolph von Pfretzschmer wird in Würzburg geboren. Er war ab 1865 Staatsminister für Handel und Öffentliche Arbeiten und ab 1866 zusätzlich Staatsminister für Finanzen. 1872 wurde er zum Staatsminister des Königlichen Hauses und des Äußeren ernannt. Von Pfretzschmer starb 1901 in München.

1920 – Der Politiker Konstantin Prinz von Bayern wird in München geboren. Der CSU-Politiker war Mitglied des Deutschen Bundestages und Vater von Leopold Prinz von Bayern. Er kam 1969 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben.

1922 – Der Mundartdichter und Gstanzlsänger Ludwig Gruber wird auf dem Ponzaunerhof in Niederbayern geboren. Bekannt wurde er unter dem Pseudonym Ponzauner Wigg. Er starb 2005 im Alter von 83 Jahren.

1936 – Das erste Lebensborn-Heim wird in Steinhöring in Oberbayern eröffnet. Dabei handelte es sich um Heime, die von der SS getragen wurden und dafür sorgen sollten, die Geburtenrate arischer Kinder aus außerehelichen Beziehungen herbeizuführen. Grundlage war die nationalsozialistische Rassenhygiene.

1983 – Der Schauspieler Tom Lass erblickt in München das Licht der Welt. Man kennt ihn aus Filmen wie „Krabat“ und „Harte Jungs“.

1999 – Der Mosambikaner Carlos Fernando wird im oberbayrischen Kolbermoor von Rassisten getötet.

1 Kommentar zu Bayern am 15. August

  1. Elke Höfer // 23. Oktober 2011 um 13:10 //

    2008 : Die Wallfahrtskirche von Altötting erhielt die Goldene Rose durch Papst Benedikt XVI. ( eine hohe päpstliche Auszeichnung, die Joachim Kardinal Meisner als Kardinallegat an Mariä Himmelfahrt überreichte.)

Kommentar hinterlassen