Kolumne

Bayern am 12. Oktober

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 12. Oktober im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1435 – Da Herzog Ernst von Bayern-München Angst vor einer Gefährdung der Erbfolge hat, lässt er die Geliebte seines Sohnes Albrecht in der Donau bei Straubing ertränken.

Das Nationaltheater in München – Foto: Luidger

1518Martin Luther wird in Augsburg durch den päpstlichen Abgesandten, Thomas Cajetan, verhört.

1649 – In Rott am Inn wird der Kirchenmaler des Barock, Hans Georg Asam, geboren. Er schuf zahlreiche Werke, darunter Fresken in der Klosterkirche in Benediktbeuren, in der Klosterkirche Heilig Kreuz in Landshut und auch in der Pfarrkirche St. Quirinus in Tegernsee. Asam starb 1711 in Sulzbach in der Oberpfalz.

1810Königliche Hochzeit in München: Kronprinz Ludwig heiratet Therese von Sachsen-Hildburghausen. Die Hochzeitsfeiern dauern sechs Tage und finden auf der, nach der Braut benannten, Theresienwiese statt. Daraus entsteht schließlich das Oktoberfest.

1818 – Das Münchner Nationaltheater wird eröffnet.

1901 – In Aschaffenburg in Unterfranken wird der CSU-Politiker Hanns Seidel geboren. Er war von 1957 bis 1960 Bayerischer Ministerpräsident. Seidl starb 1961 in München.

1949 – In München wird der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) gegründet.

1963 – Der Fußballspieler Raimond Aumann wird in Augsburg geboren. In seiner aktiven Karriere spielte der Torwart 13 Jahre beim FC Bayern München.

1978 – In Waldkirchen in Niederbayern kommt der Fußballer Stefan Binder zur Welt. Er spielte unter anderem für den SV Wacker Burghausen und den SSV Jahn Regensburg.

8 Kommentare zu Bayern am 12. Oktober

  1. Elke Höfer // 12. Oktober 2011 um 20:41 //

    Am 12. Oktober 1758 gründete Johann Georg von Lori (hoher bayerischer Beamter, Jurist und Historiker), die Bayerische Gelehrten Gesellschaft in München.

  2. Elke Höfer // 12. Oktober 2011 um 20:47 //

    Am 12. Oktober 1775 veranstaltete der bayerische Kurfürst Max III. Joseph im Waldgebiet von Maria Eich (Planegg in Oberbayern) eine Parforcejagd. Ein gejagter Hirsch suchte bei der Kapelle Zuflucht. Als der Kurfürst das Gnadenbild sah, verschonte er das Tier. Zur Erinnerung an dieses Ereignis wurde nach dem Tod des Kurfürsten an der Kapelle eine Gedenktafel angebracht.

  3. Elke Höfer // 12. Oktober 2011 um 21:04 //

    Am 12. Oktober 1805 befreite das Armeekorps des Marschalls Bernadotte mit den verbündeten Bayern unter General Wrede München.

  4. Elke Höfer // 12. Oktober 2011 um 21:18 //

    Am 12. Oktober 1839 wurde das von Ludwig I. König von Bayern errichtete Reiterstandbild nach einem Modell von Bertel Thorwaldsen, das Kurfürst Maximilian I. darstellt am Wittelsbacherplatz in München enthüllt.

  5. Elke Höfer // 12. Oktober 2011 um 21:23 //

    Am 12. Oktober 1874 trat Marie Friederike, Prinzessin von Preußen und Königin von Bayern in der Schwangauer Pfarrkirche St. Maria und Florian zur katholischen Konfession über.

  6. Elke Höfer // 12. Oktober 2011 um 21:29 //

    Am 12. Oktober 1875 erhielt Ferdinand Miller den bayerischen erblichen Adelsstand. (Er war ein bayerischer Erzgießer und schuf als Inspektor der Königlichen Erzgießerei in München die Bavaria-Statue. Er war Mitbegründer des Bayerischen Kunstgewerbevereins, ab 1869 Mitglied des Bayerischen Landtags und ab 1874 Abgeordneter des Deutschen Reichstags.)

  7. Elke Höfer // 12. Oktober 2011 um 21:38 //

    Am 12. Oktober 1949 gründeten der Freistaat Bayern und die bayerische Landeshauptstadt die „ Flughafen München-Riem GmbH“

  8. Elke Höfer // 23. Oktober 2011 um 21:15 //

    2000 : Die Stiftung Bildungspakt Bayern wurde unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber gegründet und ist eine Public Private Partnership der Bayerischen Staatsregierung mit 143 Unternehmen im Freistaat Bayern.

Kommentar hinterlassen