Kolumne

Bayern am 11. Januar

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 11. Januar im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

Die deutsche Nationalmannschaft im Mai 1929, ganz rechts ist Heinrich Stuhlfauth – Foto: Deutsches Bundesarchiv (German Federal Archive), Bild 102-07723

1896 Heinrich Stuhlfauth wird in Nürnberg geboren. Er war von 1916 bis 1933 Torhüter beim 1. FC Nürnberg und gewann fünfmal die deutsche Meisterschaft. Außerdem spielte er 21 Mal für die Nationalmannschaft. Stuhlfauth starb 1966.

2002 Angela Merkel und Edmund Stoiber nehmen am sogenannten Wolfratshauser Frühstück teil. Dabei verzichtet Merkel auf die anstehende Kanzlerkandidatur bei der Bundestagswahl im selben Jahr und überlässt Edmund Stoiber den Vortritt. Dieser verlor die Wahl denkbar knapp gegen Gerhard Schröder.

5 Kommentare zu Bayern am 11. Januar

  1. Elke Höfer // 23. November 2011 um 08:34 //

    1949 : Die Abgeordneten des bayerischen Landtags beziehen das zum großen Teil wiederhergestellte und für den neuen Zweck umgestaltete Maximilianeum in München, das künftig als Parlamentsgebäude dienen soll.

  2. Silberhorn Johannes // 11. Januar 2012 um 08:17 //

    1977: Heute hat Anni Friesinger Geburtstag. Sie wurde vor 35 Jahren in Bad Reichenhall geboren und ist eine populäre ehemalige Eisschnelläuferin, dreifache Olympiasiegerin (2002, 2006, 2010) und 16-fache Weltmeisterin.

  3. Klara Kirsch // 11. Januar 2012 um 17:22 //

    Adolf Eberle – geboren am 11. Januar 1843 in München und am 24. Januar 1914 in München gestorben. Er war ein Maler und Sohn des Malers Robert Eberle.

    Seine zwei wichtigsten und bekanteste Werke sind / warnen: Pfändung der letzten Kuh und Erster Rehbock

  4. Klara Kirsch // 12. Januar 2012 um 18:24 //

    1948 – Herbert Stenger, geboren am 11. Januar 1948. Er ist ein ehemaliger Bergrennfahrer im Automobilsport. Er wird auch „Der Berglöwe“ genannt. Stenger stammt aus dem unterfränkischen Sommerkahl, legt aber selbst großen Wert darauf, dass er in Bayern wohnt, zumindest am äußersten nordwestlichen Rand. Diese Region führt auch die geografische Bezeichnung Main-Franken. Unter der Woche und außerhalb der Rennsportsaison betreibt er eine Installations-Firma.

  5. Johannes // 25. Januar 2012 um 17:03 //

    Alexander Raimund Freiherr von Branca, geboren am 11. Januar 1919 in Schwabing, München, gestorben am 21. März 2011 in Miesbach. Er war Architekt und Künstler.

Kommentar hinterlassen