Kolumne

Bayern am 10. September

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 10. September im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1884 – Der Politiker Karl von Schrenck von Notzing stirbt in seiner Heimatstadt Wetterfeld in der Oberpfalz. Er war von 1859 bis 1864 Vorsitzender des Ministerrates und bayerischer Außenminister.

Max Morlock auf der Sonderbriefmarke "50 Jahre Wunder von Bern"

1898 – Die in München geborene Elisabeth von Österreich-Ungarn, durch Heirat mit Franz Joseph I. Kaiserin von Österreich und kurz nur Sissi genannt, stirbt durch einen Messerstich von Luigi Luccheni.

1958 – In Landshut in Niederbayern wird der ehemalige Eishockeyspieler Gerd Truntschka geboren. Er spielte während seiner Karriere unter anderem beim EV Landshut und beim EC Hedos München.

1994 – Das Nürnberger Fußballidol Max Morlock stirbt in seiner Heimatstadt im Alter von 69 Jahren. Er spielte in den 24 Jahren Profikarriere ausschließlich für den 1. FC Nürnberg und schoss in über 900 Spielen mehr als 580 Tore. Für die Deutsche Nationalmannschaft spielte er 26 Mal und schoss hier 21 Tore.

1 Kommentar zu Bayern am 10. September

  1. Elke Höfer // 23. Oktober 2011 um 21:02 //

    1947: Die Süddeutsche Klassenlotterie (Sitz in München) startete mit 140.000 Losen und einem Höchstgewinn von 250.000 Reichsmark.

Kommentar hinterlassen