Kolumne

Bayern am 10. Mai

Von: Holger Schossig

Der Blick in die bayerische Geschichte – was passierte am 10. Mai im Freistaat? Geschichtliche Ereignisse, prominente Geburtstage und Sterbetage aus der Vergangenheit. Sie haben auch ein Datum, das hier nicht aufgeführt ist? Dann teilen Sie es uns allen als Kommentar mit!

1530 – In Augsburg wird die Niederschrift der Apologie der Confessio Augustana durch Philipp Melanchthon beendet.

Friedrich III.

1711 – In Weferlingen in Sachsen-Anhalt wird Friedrich III. geboren. Er war von 1735 bis zu seinem Tod 1763 Markgraf des Fürstentums Bayreuth.

1890 – Der Chef des Wehrmachtführungsstabes im Oberkommando der Wehrmacht und Kriegsverbrecher Alfred Jodl wird in Würzburg geboren. Er wurde im Zuge der Nürnberger Prozesse zum Tode verurteilt und 1946 hingerichtet.

2012 – Im Alter von 64 Jahren stirbt der in München geborene Schauspieler Günther Kaufmann. Seine letzte Rolle spielte er in dem Film „Türkisch für Anfänger“.

1 Kommentar zu Bayern am 10. Mai

  1. Elke Höfer // 4. November 2011 um 09:20 //

    1896 : Grundsteinlegung für den „Friedensengel“. (Denkmal im Münchner Stadtteil Bogenhausen)

Kommentar hinterlassen