Kolumne

Die Babywelt – Messe in München

Babywelt für Eltern Babywelt für Eltern
Babywelt für Eltern

Babywelt für Eltern

Wer Produkte für sein Baby sucht, hat meist im wahrsten Sinne die Qual der Wahl.

Es gibt so viele Hersteller, Produkte und Dinge, dass gerade unerfahrene Eltern schon mal in Verzweiflung geraten können. Allerdings müssen sich auch unerfahrene Eltern früher oder später entscheiden, denn alle Produkte kann niemand testen oder kaufen.

Wer sich unschlüssig ist, für den sind Messen wie zum Beispiel die „Babywelt“ nützlich. Auf Messen hat man den Vorteil, dass man sich direkt von den Herstellern beraten lassen kann. Kauft man Babyprodukte zum Beispiel in der Drogerie oder ähnlichen Geschäften, besteht oft das Problem, dass die Verkäufer nur wenige Kenntnisse über die Ware selbst haben. Will man sich beraten lassen, muss man ins Babyfachgeschäft gehen, wo die Artikel dann jedoch den dementsprechenden Preis haben. Ein weiterer Vorteil der Babywelt ist, dass man nicht nur die Beratung aus erster Hand erhält, sondern oft auch kostenlose Proben erhält.

Sensation auf der „Babywelt“ – Elektrischer Kinderbus

Das kann Babynahrung, Windeln oder auch Schnuller sein. So kann man erst testen, ob dem eigenen Kind die Produkte zusagen und ob es das verträgt, ehe man Geld dafür ausgibt.

Babywelt – Messe: Alles rund ums Baby

Auf der Babywelt gibt es wirklich alle Produkte rund um das Baby: Mode für die Kleinsten, Kindersitze und Kinderwägen, Möbel für das Kinderzimmer, Spielzeug, Pflegeprodukte, Ernährung, Umstandsmode für die werdende Mutter und vieles mehr.

Doch die Babywelt ist nicht einfach nur eine Messe, bei der Produkte beworben werden, sondern es gibt viele andere Möglichkeiten mehr. Krankenhäuser, Hebammen, Finanzdienstleister, die Familienberatung und verschiedene Krankenkassen sind vor Ort um zu informieren und Ängste sowie Unsicherheiten zu nehmen.

Damit ist die Messe nicht nur eine Anlaufstelle für Eltern mit Kind(ern), sondern auch für werdende Eltern, um viele ungeklärte Fragen zu beantworten, Kontakte zu Hebammen etc. zu knüpfen und die erste Ausstattung zu erwerben.

fitdankbaby® Präsentation auf der Baby Welt München 2011

Workshops, Shows und Vorträge für die Eltern

Darüber hinaus finden auf der Babywelt Workshops und Bühnenshows statt. Außerdem werden Vorträge gehalten. Hier können Eltern durch eigenes Üben dazulernen, sich informieren und unterhalten lassen.

Themen sind unter anderem „Erste Hilfe bei Babys und Kleinkindern“, Frühförderung von Kindern und der Klassiker, nämlich Geburtsvorbereitung. Auch die Handhabung mit Tragetüchern kann man so zum Beispiel erlernen. Ein süßes Extra ist das Fotostudio, in dem man Schnappschüsse vom Baby mit den stolzen Eltern machen lassen kann.

Für die Messe brauchen Eltern sich keinen Babysitter suchen, sondern können das Kleine oder die Kleinen einfach mitbringen. Der Eintritt für Kinder unter zehn Jahren ist frei und außerdem gibt es für Mutter und Kind eine Still – Lounge, eine Wickel – Oase und die Fütter – Bar, die Bio – Babynahrung zur Verfügung stellt. So kann man bequem zwischendurch eine kleine Pause einlegen und die Bedürfnisse des Babys stillen.

Messestand Babywelt 2011

Vorbeischauen lohnt sich!

Wer neugierig geworden ist und Interesse an der Babywelt hat, wird einen Besuch garantiert nicht bereuen. Da es für die ganze Familie ist, muss man sich vorab auch nicht extra um einen Babysitter kümmern.

Vom 25.10. – 27.10.2013 findet sie in München in der Eventarena des Olympiaparks statt. Das Tagesticket kostet 10€. Geöffnet ist Freitag und Samstag von 10 – 18 Uhr und am Sonntag von 10 – 17 Uhr. Die Tickets sind nur an der Kasse und nicht im Vorverkauf erhältlich. Das genaue Programm wird Anfang Oktober auf der eigenen Homepage bekannt gegeben.

Artikelbild Oben: ©panthermedia.net Ulrich Münster

Kommentar hinterlassen