Kolumne

Ab dem 11.11. beginnt die 5. Jahreszeit | Feiern auch die Bayern Karneval?

Karneval in Bayern Karneval in Bayern
Karneval in Bayern

Karneval in Bayern

Im November beginnt für die Rheinländer die wohl schönste Zeit im ganzen Jahr. Der Karneval startet und damit die 5. Jahreszeit eines jeden Kölners. Im Fernsehen kann man dann diverse Büttenreden und Festumzüge sehen.

Was sich jedoch viele nicht vorstellen können, ist die Tatsache, dass auch in Bayern Karneval gefeiert wird.

Natürlich wird das Fest nicht ganz so umfangreich zelebriert, wie es im Rheinland geschieht.

Aber auch hier kommen im Februar die Kostüme raus und es wird ordentlich gesungen und gefeiert. Allerdings heißt es in Bayern nicht Karneval, sondern schlicht Fasching und das ist in vielen Regionen der Fall, die nicht direkt im Rheinland sind. Auch da gibt es also diverse Umzüge, Veranstaltungen und Feiern. Allerdings darf man hier nicht die gleiche Mentalität erwarten, wie es sie in Köln und Umgebung der Fall ist. Da ist das Rheinland mit dem Karneval einfach das Original.

Narren in Bayern

Bayern hat auch Faschingsumzüge

Einer der wohl größten Umzüge findet direkt im Herzen von München statt. Der „Tanz der Marktweiber“ wird auf dem Viktualienmarkt im Zentrum von München abgehalten. Dort kann man diverse kostümierte Marktfrauen finden, die wild durch die Gegend tanzen und im Anschluss wird auf dem gesamten Marktplatz auch ein Fest veranstaltet. Damit ist diese Feier einer der größten Faschingsparty in der Stadt.

In München selbst gibt es aber noch einen Umzug, der sehr bekannt und beliebt ist. Der „Umzug der Damischen Ritter“ findet am Odeonsplatz statt.

Auch hier gibt es anschließend ein kleines Fest, wo alle verkleidet feiern können. Zusätzlich hat auch Landshut einiges zu bieten. Gerade hier gibt es einige Faschingsumzüge, die auch gerne von Familien mit Kindern besucht werden. Am ehesten wird man wohl auf den Landshuter Faschingsumzug Gaudiwurm gehen. Dort gibt es diverse Attraktionen für Kinder und die Kleinsten freuen sich dabei wohl am meisten auf den Süßigkeitenregen – auch wenn der bei einigen Bonbons mal wehtun kann.

Im Jahr 2007 bereits 50 jahres Jubiläum

Was zieht man zu diesem Fest am besten an?

Für einige mag das nach einer komischen Frage klingen, aber in Bayern sind alleine kulturell bedingt schon einige Kostüme eher fehl am Platz. Wenn man sich im Rheinland zum Beispiel ein Dirndl anziehen würde, schließt sich das in Bayern irgendwie schon wieder aus.

Immerhin war gerade erst das Oktoberfest. Auf der anderen Seite kann man jetzt aber gerade bei den vielen Onlineshops im Internet viele Schnäppchen machen. Solch günstige Dirndl von Adler waren zum Beispiel vor einigen Wochen noch richtig teuer.

Wie man auf der verlinkten Seite gut sehen kann, sind diese jetzt nach dem Oktoberfest aber wesentlich reduziert worden. Allerdings ist das wohl eher ein Tipp für das Rheinland und nicht unbedingt für Bayern. Wer in München auf ein Faschingsfest gehen möchte, hat aber durchaus noch eine andere große Wahl an Kostümen. Bei dem üblichen Wetter im Februar sollte man nur darauf achten, dass es sich um warme Sachen handelt, damit man nach dem Fest nicht krank wird. Auch die traditionellen Trachten sind hier eher tabu.

Fazit: Auch in Bayern kann man durchaus eine ordentliche Gaudi feiern. Allerdings darf man das nicht mit dem Karneval in Köln vergleichen. Dafür hat man in Bayern ja nun einmal auch ein Fest, was man auch nirgendwo anders so schön feiern kann – das Oktoberfest!

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Ich kann keine Garantie oder Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben übernehmen. Diese Schilderungen sind reine Erfahrungswerte und beruhen auf meinen persönlichen Erlebnissen und Einschätzungen. Dieser Artikel stellt nur meine eigene Meinung dar!

Bildquellen
Artikelbild: ©panthermedia.net Ron Sumners

Kommentar hinterlassen