Anzeige
Anzeige
Kolumne

1. FC Bayern München: Die Verfolger nähern sich!

Erst kürzlich hat Borussia Dortmund ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk des ersten FC Bayern dankend angenommen und zog bis auf die direkte Verfolgerposition in der Bundesliga an die Bayern heran. Thomas Tuckel stimmt öffentlich einen Lobgesang auf sein Team an und spricht der gesamten Mannschaft ein Kompliment aus. In nahezu jedem Spiel favorisiert, machen sie sich nun auf die Fersen und drücken den Bayern beträchtlich nah.

In Frankfurt in Dortmund fast auf Augenhöhe

Es ist dem einen Patzer in Frankfurt zu verdanken, dass Dortmund den Rückstand auf den Tabellenführer beträchtlich eingedämmt hat. Mittlerweile sind es nur noch fünf Punkte, die den BVB und den ersten FC Bayern München voneinander trennen.


Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Die Stärke der Dortmunder

Reus macht seiner Euphorie Luft, indem er sagt, dass für Dortmund mittlerweile seine Siegesserie begonnen hat und diese so schnell nicht stoppen wird. Jedoch verweist er direkt in einem seine Interviews auf die Bissigkeit und Konstanz der Bayern. Armenier Henrich Mchitarjan überzeugte ebenfalls beim vierten Sieg und stellte die Qualitäten eines der Spitzenteams der Bundesliga unter Beweis. Auch die Defensive konnte ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Unter Kapitän Mats Hummels ließen Sie einzig und allein den Treffer des Werder Torjägers Anthony Ujah zu.

Dortmund wird zum ernsthaften Verfolger des FC Bayern

Mittlerweile avanciert Dortmund zu einem ernsthaften Jäger der Bayern und macht nach der letzten Saison die eigentliche Qualität der gesamten Mannschaft deutlich. Mittlerweile ist es den Dortmundern gelungen, sich direkt vor dem Derby gegen Schalke 04 ein ordentliches Polster von sechs Punkten auf seinen Gegner zu erarbeiten. Eine wirklich komfortable Position, die auf ein Topspiel und erstklassige Torszenen hoffen lässt.

Für alle Fans bedeutet dies: mehr Brisanz und Spannung in den folgenden Spielen und eine ganz besondere Stimmung gerade unter den ärgsten Konkurrenten in der Bundesliga.

Wie geht es mit dem Trainer des FC Bayern weiter?

Bei den Bayern geht es vorwiegend um die Zukunft ihres Trainers Pep Guardiola. Wie sieht es um seine Zukunft aus? Derzeit hüllen sich noch alle in Schweigen. Es steht in der Planung, dass noch in diesem Monat eine erste Entscheidung und ein Fingerzeig fallen werden. In den nächsten Wochen gibt es vor allen Dingen klärende Gespräche zwischen dem aktuellen Trainer und der gesamten Vereinsführung. Es ist anzunehmen, dass Vorstandschef Karl Heinz Rummenigge direkt bei der Jahreshauptversammlung am 27. November die Bombe platzen lässt und eine offizielle Verkündung folgt.

Wer wird der neue Trainer?

Sprechen wir heute den Trainer auf seine Zukunft an, sollte man sich ein dickes „Habe keinen Bock“ gefallen lassen. Guardiola hat vor allen Dingen eines nicht, Lust über dieses Thema mit den Medien zu sprechen. So ist es wenig verwunderlich, dass es in regelmäßigen Abständen zu neuen Spekulationen kommt. Nicht nur wir fragen uns, wer der Nachfolger dieses Trainers werden wird. Erst kürzlich machten Gerüchte die Runde, dass Bayern Kontakt zum Italiener Carlo Ancelotti aufgenommen hat. Man habe sich über das Interesse an diesem Job bei ihm informiert. Doch mehr Informationen lassen sich diesem Gericht nicht entnehmen.

Was wird mit dem aktuellen Trainer von Chelsea?

Gerade angesichts der unsicheren Zukunft von Guardiola steigt doch das Interesse an einem anderen, sehr erfolgreichen Trainer, der auf jeden Fall in naher Zukunft ohne Job dastehen wird. Es ist die Rede von José Mourinho der Trainer vom FC Chelsea. Dieser Verein befindet sich in einer schweren Krise, dennoch hält der Verein zu seinem Trainer. In den letzten drei Spielen hat dieser Top Mannschaft nur elf Punkte mit nach Hause nehmen können.

Fazit

Eigentlich war es noch vor dem Start der Saison undenkbar, doch José Mourinho könnte tatsächlich das Ende der Saison bei Chelsea nicht mehr erleben. Auch in diesem Punkt bleiben Sie am Ball und vermelden die aktuellen Informationen. Schon bald werden wir einen Artikel über die Zukunft des aktuellen Bayern Trainers hier im Blog veröffentlichen. Es bleibt zu hoffen, dass Bayern seine Konstanz auch in den nächsten Spielen fortsetzt, um sich nicht noch ernsthaft gegenüber dem BVB beantworten zu müssen. Denn die Gelben scheinen in dieser Saison wild entschlossen und habe laut eigener Aussage eine neue Siegesserie entfacht, die so schnell nicht abreißen soll.

Links zur weiterführenden Information

http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/guardiola-nachfolge-bayern-kenner-bringt-mourinho-als-naechsten-trainer-in-muenchen-ins-spiel_id_5054320.html
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.nur-noch-fuenf-punkte-vorsprung-bvb-ist-den-bayern-auf-den-fersen.f51212ca-e262-4117-99e6-e54b016b0d80.html